Informationen und Infos über Anti-Atom, Antimilitarismus und NaturFreunde.

Archiv für die Kategorie ‘Eine Welt’

Hunger in Afrika: Allianz für eine Grüne Revolution in Afrika (AGRA) scheitert an selbstgesteckten Zielen

Pressemitteilung vom 10. Juli 2020

[Berlin/Johannesburg/Köln/Lusaka, 10. Juli 2020] – Die heute veröffentlichte Studie eines breiten zivilgesellschaftlichen Bündnisses belegt: Der AGRA-Ansatz ist an den eigenen Zielen gescheitert. Vierzehn Jahre nachdem die Bill-und-Melinda-Gates-Stiftung die Agrarallianz gegründet hat, hungern 30 Prozent mehr Menschen in den 13 AGRA-Schwerpunktländern und das Verschuldungsrisiko für Kleinbauern und -bäuerinnen hat sich erhöht. Zudem werden traditionelle klimaresistente und nährstoffreiche Nahrungsmittel verdrängt. Die Herausgeber der Studie fordern die Bundesregierung auf, die politische und finanzielle Unterstützung von AGRA einzustellen und stattdessen Agrarökologie stärker zu fördern.

Am kommenden Montag (13. Juli 2020) legt die Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen (FAO) ihre jährlichen Hungerzahlen vor. Demnach steigt die Zahl der Hungernden seit fünf Jahren kontinuierlich an, in Folge von Covid-19 sind weitere negative Auswirkungen wahrscheinlich. Ein Umsteuern in der weltweiten Agrar- und Ernährungspolitik ist daher dringend erforderlich, wie das Scheitern der finanzkräftigen Agrarallianz belegt. AGRA wurde 2006 gegründet, um der Hungerbekämpfung in Afrika mit ihrem konzerngetriebenen Ansatz der Grünen Revolution neue Impulse zu geben. Um dieses Ziel zu erreichen, erhielt AGRA über eine Milliarde US Dollar – vor allem von der Bill-und-Melinda-Gates-Stiftung, aber auch von der Bundesregierung.

„Die Ergebnisse der Studie sind für AGRA und die Propheten der Grünen Revolution vernichtend“, sagt Jan Urhahn, Agrarexperte bei der Rosa-Luxemburg-Stiftung. „Die Ertragssteigerungen für wichtige Grundnahrungsmittel in den Jahren vor AGRA liegen auf einem fast identischen Niveau wie während der Implementierung der AGRA-Programme. Statt den Hunger zu halbieren, hat sich seit dem Start von AGRA die Lage in den 13 Schwerpunktländern sogar verschlechtert, die Zahl der Hungernden ist in den AGRA-Jahren um fast ein Drittel gestiegen. Das ist ein Armutszeugnis für eine Initiative, die mit ihrem Narrativ der Grünen Revolution erheblichen Einfluss auf die Agrarpolitiken in vielen Ländern hat. Höchste Zeit AGRA nicht weiter auf den Leim zu gehen“, so Urhahn.

„AGRA wollte, durch den Einsatz von chemisch-synthetischen Düngemitteln und industriell gezüchteten Saatgut Erträge und Einkommen für Kleinbauern und -bäuerinnen verdoppeln und ist damit gescheitert“, kritisiert Lena Bassermann, Agrarexpertin von der Entwicklungsorganisation INKOTA. „Angesichts der Ergebnisse der Studie muss die Bundesregierung konsequent umsteuern und jede politische und finanzielle Unterstützung für AGRA unterlassen. Stattdessen sollte sie Agrarökologie und das Menschenrecht auf Nahrung als Kompass für ihre Politik nehmen.“

Die Studie, deren Analyse zu einem Großteil auf der Arbeit des Wissenschaftlers Timothy A. Wise aus den USA beruht, zeigt auch: Kleinbäuerliche Erzeuger*innen sind einem hohen Verschuldungsrisiko ausgesetzt. In Sambia und Tansania konnten sie schon nach der ersten Ernte die Kredite für Dünger und Saatgut nicht zurückzahlen. „AGRA ist ein Teufelskreis, der kleinbäuerliche Erzeuger*innen immer weiter in die Armut treibt und dabei ihre natürlichen Lebensgrundlagen zerstört“, sagt die Landwirtschaftsspezialistin Mutinta Nketani von der Organisation PELUM Sambia und Mitautorin der Studie. „Die Bäuerinnen und Bauern werden gedrängt, das teure Hybridsaatgut der Konzerne zu kaufen, das nur in Kombination mit Düngemitteln funktioniert, die sich die Menschen eigentlich gar nicht leisten können.“

AGRA-Projekte schränken zudem die Wahlfreiheit für kleinbäuerliche Erzeuger*innen ein, selbst zu entscheiden, was sie anbauen wollen. Das hat dramatische Auswirkungen auf die Vielfalt von Nahrungsmitteln. Der AGRA-Fokus liegt einseitig auf Mais. Traditionelle klimaresistente und nährstoffreiche Nahrungsmittel werden dadurch verdrängt. So ging die Hirseproduktion laut Studie im AGRA-Zeitraum von 2006 bis 2018 in den 13 AGRA-Schwerpunktländern um 24 Prozent zurück.  

Auch international hat AGRA zuletzt viel Aufmerksamkeit erhalten, wie zum Beispiel in Verbindung mit dem für 2021 geplanten UN-Gipfel für Ernährungssysteme. „AGRA erreicht mit seinem fragwürdigen Ansatz die eigenen Ziele nicht und kann daher auch nicht die notwendigen Impulse für den Gipfel zu Ernährungssystemen der Vereinten Nationen setzen. Die führende Rolle beim Gipfel muss durch das UN-Welternährungskomitee wahrgenommen werden basierend auf den dort erarbeiteten Grundlagen“, sagt Stig Tanzmann, Landwirtschaftsexperte bei Brot für die Welt. „Die bisherige Ausrichtung des Gipfels muss daher grundlegend verändert werden. Hierfür muss sich die Bundesregierung einsetzen“, so Tanzmann.

Die Studie „Falsche Versprechen: Die Allianz für eine Grüne Revolution in Afrika (AGRA)“ ist zum Download verfügbar.

Sie wird herausgegeben von: Biba (Kenia), Brot für die Welt, FIAN Deutschland, Forum Umwelt und Entwicklung, INKOTA, IRPAD (Mali), PELUM Sambia, Rosa-Luxemburg-Stiftung, Tabio (Tansania) und TOAM (Tansania).

netzwerk cuba nachrichten vom 06. 06. 2020

Liebe Leser_innen,

mit weiteren Beiträgen u.a. zu Covid-19, zu Paypal und US-Embargo und zu Umweltprojekten.

Neue Preissenkungsrunde für LTE in Kuba

Von Marcel Kunzmann

amerika2

https://amerika21.de/2020/06/240462/preissenkungen-lte-kuba

Kubanische Wissenschaft eröffnet weitere Forschungslinien gegen COVID-19

Wie jede Woche seit Beginn des Kampfes gegen COVID-19 in Kuba, traf sich der Präsident der Republik, Miguel Díaz-Canel Bermúdez, am Donnerstag im Palast der Revolution mit den Wissenschaftlern und Experten, die direkt an der Konfrontation der Epidemie im Land teilnehmen, und bezeichnete das Treffen als ermutigend

Autor: Leticia Martínez | informacion@granma.cu

http://de.granma.cu/cuba/2020-06-05/kubanische-wissenschaft-eroffnet-weitere-forschungslinien-gegen-covid-19

Eine Geste des Lebens und der Liebe in Millilitern

Ihren Arm auszustrecken und das „heilende“ Plasma fließen zu lassen, mit dem sie helfen würde, das neue Coronavirus bekämpfen, war für Laritza Hidalgo López die beste Art des Dankes

Autor: Mailenys Oliva Ferrales | internet@granma.cu

http://de.granma.cu/cuba/2020-06-05/eine-geste-des-lebens-und-der-liebe-in-millilitern

Sanktionen eines perversen und unmoralischen Imperiums gegen Kuba

Der Präsident der Republik Kuba, Miguel Díaz-Canel Bermúdez, lehnte am Donnerstag auf seinem Twitter-Account die jüngsten Aktionen Washingtons gegen die Insel ab: „Die Regierung des Imperiums wendet neue Sanktionen an, die das kubanische Volk beeinträchtigen, während das US-amerikanische Volk schwer von der Pandemie und der rassistischen Eskalation betroffen ist. Was für eine unmoralische, arrogante und perverse Regierung. Hier gibt niemand auf“

Autor: Enrique Moreno Gimenarez | internet@granma.cu

http://de.granma.cu/cuba/2020-06-05/sanktionen-eines-perversen-und-unmoralischen-imperiums-gegen-kuba

Die Erfolgsformel für vielversprechende Projekte auf Kuba

Kurz vor dem Shutdown kehrte OroVerde-Mitarbeiter Mauricio Santamaria von seiner ersten Projektreise aus Kuba zurück. Auf Kuba hatte er bis zuletzt sehr persönliche und vielversprechende Eindrücke über die Projektarbeit gewinnen können. Seine sechswöchige Reise führten ihn in die Projektregion die Provinzen Guantanamo und Santiago de Cuba, sowie unter anderem in den Alexander von Humboldt-Nationalpark. Seine Reise ist von großer Bedeutung für die weitere Projektarbeit wie zum Beispiel Anpassungen an die Klimakrise im Biologischen Korridor in der Karibik (CBC).

Erstellt von OroVerde – die Tropenwaldstiftung

https://www.regenwald-schuetzen.org/ueber-uns/erfolge-und-news/regenwald-retten/detail/die-erfolgsformel-fuer-vielversprechende-projekte-auf-kuba/

Kubanischer Außenminister: „Dies sind Zeiten, um Gesundheit als Recht zu verstehen“

„Wir bekräftigen, dass dies Zeiten der Solidarität und des Verständnisses von Gesundheit als Recht und nicht als Ware sind“, schrieb der kubanische Außenminister Bruno Rodríguez Parrilla auf seinem Twitter-Account

Autor: Enrique Moreno Gimenarez | internet@granma.cu

http://de.granma.cu/mundo/2020-06-04/kubanischer-aussenminister-dies-sind-zeiten-um-gesundheit-als-recht-zu-verstehen

Eine weitere Bedrohung, die keine Stillstand zulässt

Wenn der Sommer kommt und die Regenfälle wieder häufiger werden, findet die Aedes Aegypti-Mücke, die Dengue-Fieber, Zika, Chikungunya und Gelbfieber überträgt, ideale Bedingungen, um sich auszubreiten

Autor: Nuria Barbosa León | internet@granma.cu

http://de.granma.cu/cuba/2020-06-04/eine-weitere-bedrohung-die-keine-stillstand-zulasst

Präsidenten gratulieren Raúl

Zahlreiche Glückwünsche erhielt Armeegeneral Raúl Castro Ruz, Erster Sekretär des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei Kubas, anlässlich seines 89. Geburtstages am 3. Juni. Der Präsident der Republik Kuba, Miguel Díaz-Canel Bermúdez, veröffentlichte auf seinem Twitter-Account: „Herzlichen Glückwunsch zu seinem 89. Geburtstag an unseren Armeegeneral, den Helden der Republik Kuba, den grundlegenden Protagonisten der Revolution und der Zeitgeschichte“

Autor: Granma | internet@granma.cu

http://de.granma.cu/cuba/2020-06-04/prasidenten-gratulieren-raul

An Raúls Geburtstag

Washington verkündet Verschärfung der Sanktionen gegen Kuba. Leidtragende in erster Linie die Bevölkerung

Von Volker Hermsdorf

https://www.jungewelt.de/artikel/379609.us-blockade-gegen-kuba-an-ra%C3%BAls-geburtstag.html

Kampf gegen COVID-19: Medizinische Eingreiftruppe Kubas für Friedensnobelpreis vorgeschlagen

https://deutsch.rt.com/amerika/102408-covid-19-medizinische-eingreiftruppe-kubas/

Gibt Großbritannien das Gold von Venezuela unter UN-Verwaltung?

Von Malte Greger

amerika21

https://amerika21.de/2020/06/240351/un-erloes-aus-verkauf-gold-venezuela

Paypal setzt US-Embargo gegen Kuba weltweit durch

Der Online-Bezahldienst sperrt Überweisungen, die auch nur das Wort „Kuba“ enthalten. Sogar wenn es um Longdrinks geht.

Von Alexander Fanta

https://netzpolitik.org/2020/paypal-setzt-us-embargo-gegen-kuba-weltweit-durch/

Veranstaltungen:

http://www.netzwerk-cuba.de/events/

Hier der Hinweis auf den Blog unserer Freund_innen vom Projekt Tamara Bunke in La Habana:

https://berichteaushavanna.wordpress.com/

——————————————————————————————————————–

Veranstaltungen des Netzwerk Cubas: http://www.netzwerk-cuba.de/events/

Links zu Terminkalendern: http://www.netzwerk-cuba.de/termine/

Hashtags gegen die Blockade: #UnblockCuba und #NoMasBloqueo

———————————————————————————————————————

Mit solidarischen Grüßen

die ncn Redaktion

Redaktion netzwerk cuba nachrichten (ncn-online)
Netzwerk Cuba – informationsbüro – e.V.
Weydingerstr. 14-16 10178 Berlin Fon +49 (0)30 2400 9338
www.netzwerk-cuba.de
ncn@netzwerk-cuba.de

www.facebook.com/RedCubaAlemania/

In Kooperation mit den Freund_innen aus Österreich (ÖKG) und der Schweiz (ASC/VSC)

netzwerk cuba nachrichten vom 03.06. 2020

Liebe Leser_innen,tl_files/Bilder/logos/Netzwerk-Logo-NEU.png

mit Beiträgen u.a.  zu Corona in Kuba und Lateinamerika, zur Verschärfung der US-Blockade sowie zur Landwirtschaft und Schule.

In Kuba ist COVID-19 die Sache aller

Auf dem Treffen der Gruppe zur Prävention und Bekämpfung des neuen Coronavirus wurde die Situation in Havanna und Matanzas erörtert. Darüber hinaus wurde die Arbeit der medizinischen Dienste der Revolutionären Streitkräfte in der Konfrontation mit COVID-19 analysiert, in deren Einrichtungen 64,6% aller im Land diagnostizierten Fälle behandelt wurden

Autor: Leticia Martínez | informacion@granma.cu

http://de.granma.cu/cuba/2020-06-03/in-kuba-ist-covid-19-die-sache-aller

Neustart des Schulbetriebs für September vorgesehen

„Unter Berücksichtigung der epidemiologischen Bedingungen, der Notwendigkeit, einen immer günstigeren Zustand zu erreichen und der Priorität, die die Schüler für uns haben, ist es ratsam, die Lehrtätigkeiten in den Bildungseinrichtungen ab September wieder aufzunehmen“, sagte Bildungsministerin Ena Elsa Velázquez Cobiella am Dienstag im Fernsehprogramm Mesa Redonda

Autor: Granma | internet@granma.cu

http://de.granma.cu/cuba/2020-06-03/neustart-des-schulbetriebs-fur-september-vorgesehen

Helft Kuba helfen

Kuba verurteilt „unilaterale und willkürliche“ Aufnahme in US-Terrorliste

Von Marcel Kunzmann

amerika21

https://amerika21.de/2020/06/240372/kuba-us-terrorliste

Bei COVID-19 bedeutet jeder Fehler einen Rückschlag

Bei dem Treffen wurde der Schwerpunkt auf die epidemiologische Situation in Havanna gelegt, dem Epizentrum der Krankheit im Land. Darüber hinaus legte die Ministerien für Bildung, Arbeit und soziale Sicherheit Rechenschaft ab.

Autor: Yaima Puig Meneses | internet@granma.cu

http://de.granma.cu/cuba/2020-06-02/bei-covid-19-bedeutet-jeder-fehler-einen-ruckschlag

Der biologische Schutz der Landwirtschaft ist bedeutender denn je

José Ramón Machado Ventura, Zweiter Sekretär des Zentralkomitees der Partei, forderte, den Einsatz von Biopestiziden zu fördern und in diesem Sinne die Arbeit der sogenannten Fortpflanzungszentren für Entomophagen und Entomopathogene zu fördern

Autor: Julio Martínez Molina | internet@granma.cu

http://de.granma.cu/cuba/2020-06-02/der-biologische-schutz-der-landwirtschaft-ist-bedeutender-denn-je

Solidarische Arbeit von Elektromedizinern

Mit der Erfahrung von rund sechs Jahrzehnten der Konfrontation mit der US-Blockade in ihrem Heimatland helfen 382 kubanische Elektromediziner dabei, den Fallstricken des Wirtschaftskrieges zu entgehen, den der US-Imperialismus auch Venezuela auferlegt hat

Autor: Jorge Pérez Cruz | internet@granma.cu

http://de.granma.cu/mundo/2020-06-02/solidarische-arbeit-von-elektromedizinern

Goodbye Lenín? Ecuadors Präsident gibt Befugnisse ab – das Land versinkt im Chaos

Der unbeliebte ecuadorianische Präsident Lenín Moreno ist politisch isoliert wie niemals zuvor. Gerüchten zufolge plant er sein Ausscheiden aus dem Amt. Unterdessen nehmen die Proteste gegen die harte Sparpolitik inmitten der Coronavirus-Pandemie zu.

von Pablo Vivanco

https://deutsch.rt.com/meinung/102965-goodbye-lenin-ecuadors-prasident-gibt-befugnisse-ab-land-sinkt-tiefer-corona-chaos/

Coronavirus: Lateinamerika droht Hungerpandemie

Von Lara Röscheisen

amerika2

https://amerika21.de/2020/06/240332/hungerpandemie-corona-lateinamerika

Neue Eskalation!

sit. Immer mehr Schweizer Banken führen keine Inlandzahlungen mehr durch, die einen Bezug zu Kuba haben. Konkret: Mitgliederbeiträge und Spenden an Solidaritätsorganisationen werden verweigert. Es ist die Umsetzung der Verschärfungen der US-Blockade gegen Kuba hier bei uns.

Liebe in Zeiten von Corona: Der kubanische Weg als Beispiel internationaler Solidarität

https://deutsch.rt.com/meinung/102831-liebe-in-zeiten-von-corona/

Doppelte Gefahr

Sorge wegen diesjähriger atlantischer Hurrikansaison inmitten der Coronapandemie. Kuba ist gerüstet

Von Volker Hermsdorf

https://www.jungewelt.de/artikel/379385.hurrikansaison-in-der-karibik-doppelte-gefahr.html

Deutschland liefert Hilfsgüter nach Venezuela

Von Marta Andujo

amerika21

https://amerika21.de/2020/06/240314/deutschland-uno-hilfsgueter-venezuela

Kuba erlaubt Ausländern die Eröffnung von Konten

Von Marcel Kunzmann

amerika21

https://amerika21.de/2020/06/240265/kuba-konten-fuer-auslaendern

Warum nimmt die Yankee-Miliärpräsenz in Kolumbien zu?

Laut einer gemeinsamen Erklärung der US-Botschaft in Bogotá und des Verteidigungsministeriums des südamerikanisch Landes wird im Juni eine aus 800 Soldaten bestehende Brigade der Sicherheitsunterstützungstruppe der US-Armee in Kolumbien eintreffen

Autor: Raúl Antonio Capote | informacion@granmai.cu

http://de.granma.cu/mundo/2020-06-01/warum-nimmt-die-yankee-miliarprasenz-in-kolumbien-zu

Sommerliche und menschliche Wärme

Der Sommer macht die Menschen aufgeschlossener, aber Italien hatte bereits an einem Frühlingsmorgen begonnen, Kuba besonders ins Herz zu schließen, als nämlich eine Gruppe von Ärzten und Krankenpflegern der Insel zum ersten Mal die rote Zone betrat

Autor: Enrique Ubieta Gómez | informacion@granma.cu

http://de.granma.cu/mundo/2020-06-01/sommerliche-und-menschliche-warme

Veranstaltungen:

http://www.netzwerk-cuba.de/events/

Hier der Hinweis auf den Blog unserer Freund_innen vom Projekt Tamara Bunke in La Habana:

https://berichteaushavanna.wordpress.com/

——————————————————————————————————————–

Veranstaltungen des Netzwerk Cubas: http://www.netzwerk-cuba.de/events/

Links zu Terminkalendern: http://www.netzwerk-cuba.de/termine/

Hashtags gegen die Blockade: #UnblockCuba und #NoMasBloqueo

———————————————————————————————————————

Mit solidarischen Grüßen

die ncn Redaktion

Redaktion netzwerk cuba nachrichten (ncn-online)
Netzwerk Cuba – informationsbüro – e.V.
Weydingerstr. 14-16 10178 Berlin Fon +49 (0)30 2400 9338
www.netzwerk-cuba.de
ncn@netzwerk-cuba.de

www.facebook.com/RedCubaAlemania/

In Kooperation mit den Freund_innen aus Österreich (ÖKG) und der Schweiz (ASC/VSC)

Robert-Koch-Institut empfiehlt Schutz Geflüchteter – nichts passiert

Pressemitteilung des Bayerischen Flüchtlingsrats, 12.06.2020

Was Flüchtlingsrat fordert, wurde vom RKI für die Unterbringung von Geflüchteten längst empfohlen, doch Bayern und alle anderen Bundesländer halten sich nicht dran

Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat für Flüchtlingsunterkünfte während der Coronapandemie Handlungsleitlinien erarbeitet. Unter dem Titel „Hinweise zu Prävention und Management von COVID-19-Erkrankungen in Gemeinschaftsunterkünften für Geflüchtete“ empfiehlt das RKI, Geflüchtete präventiv nur noch in Einzelzimmern unterzubringen und dafür wo nötig auch Wohnungen und Hotels anzumieten, Risikogruppen so schnell als möglich aus den Unterkünften herauszuholen, die Geflüchteten umfassend zu informieren und bei einer aufgetretenen Infektion sorgsam mit den Quarantänemaßnahmen umzugehen. Eine Quarantäne für die gesamte Unterkunft lehnt das RKI ab: „Eine Quarantäne der gesamten GU sowie das Errichten von physischen Barrieren (Zäunen) sind zu vermeiden. Durch eine Massenquarantäne wird eine vermeidbar hohe Exposition mit daraus resultierenden Risiken für alle BewohnerInnen in Kauf genommen, die den RKI-Empfehlungen zu Infektionsschutzmaßnahmen widerspricht.

In Bayern (ebenso wie in allen anderen Bundesländern) halten sich jedoch die für die Unterbringung zuständigen Behörden nicht an die Empfehlungen des RKI. Nach wie vor werden Geflüchtete in Mehrbettzimmern untergebracht und teilen sich mit vielen Mitbewohner*innen Küchen, Toiletten und Waschräume. Die Belegung der Unterkünfte wurde präventiv kaum entzerrt. Stattdessen wurde im Infektionsfall nahezu überall eine Kollektivquarantäne eingesetzt. Die Geflüchteten im ANKER-Zentrum Geldersheim bei Schweinfurt beispielsweise durften zwei Monate lang das Lager nicht verlassen. Insgesamt sind in bayerischen Flüchtlingslagern mindestens drei Sterbefälle aufgrund von Corona-Infektionen zu beklagen.

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder und sein Innenminister Joachim Herrmann geben sich als die obersten Seuchenschützer, die sich streng an die Vorgaben des Robert-Koch-Instituts halten. Das gilt jedoch nicht für den Seuchenschutz bei Geflüchteten. Söder und Herrmann scheinen lieber eine Vielzahl an Infizierten und mutmaßlich vermeidbaren Toten in Kauf zu nehmen, als ihre ideologisch geprägte Abschreckungs- und Abwehrhaltung in der Asylpolitik aufzugeben“, kritisiert Alexander Thal, Sprecher des Bayerischen Flüchtlingsrats. „Als wichtigste Lehre aus der Coronapandemie muss die bayerische Staatsregierung so schnell wie möglich die Lagerpflicht für Geflüchtete abschaffen, die großen Flüchtlingslager schließen und eine menschenwürdige Unterbringung in dezentralen Unterkünften organisieren!

netzwerk cuba nachrichten vom 29.05.2020

Liebe Leser_innen,tl_files/Bilder/logos/Netzwerk-Logo-NEU.png

mit Beiträgen u.a. um Covid-19 und der cubanischen Wissenschaft, zu Venezuela und der Erinnerung an die Lesung am 27. Juni auf dem Pariser Platz in Berlin.

60 TEXTE GEGEN 60 JAHRE BLOCKADE

27. Juni 2020 – Einladung zur Lesung

Kubanische Ärztebrigade in der Lombardei erhält bewegende Ehrung

Hommage an die kubanische Ärztebrigade Henry Reeve, die in der italienischen Stadt Crema im Kampf gegen das Coronavirus mitarbeitete.

Übersetzung und Bearbeitung: Jürgen Schmiedl
Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba 27.05.2020

Die Ergebnisse der kubanischen Wissenschaft machen uns stolz

Ein positiver Aspekt der Konfrontation mit COVID-19 in Kuba war die Anwendung von bereits entwickelten Medikamenten, die an den aktuellen Kontext angepasst wurden

Autor: Yaima Puig Meneses | internet@granma.cu

http://de.granma.cu/cuba/2020-05-29/die-ergebnisse-der-kubanischen-wissenschaft-machen-uns-stolz

Die Vorteile der kubanischen biopharmazeutischen Industrie im Vergleich zum Geschäftsmodell der Pharmakonzerne

Während die Blockade die Insel verfolgt und die technologische Entwicklung behindert, setzen kubanische Wissenschaftler und Ärzte ihre Innovationen fort, um Leben zu retten, nicht nur im Land, sondern auch weltweit

Autor: Walkiria Juanes Sánchez | internet@granma.cu

http://de.granma.cu/cuba/2020-05-29/die-vorteile-der-kubanischen-biopharmazeutischen-industrie-im-vergleich-zum-geschaftsmodell-der-pharmakonzerne

Kulturkrieg und Pandemie

Die Pandemie hat den Konflikt zwischen dem neoliberalen kapitalistischen Modell mit seinem Netzwerk von Dogmen, Symbolen und Paradigmen und anderen Alternativen zur Konzeption von Gesellschaft, Wirtschaft, Politik und der Idee von Fortschritt und Glück sichtbarer gemacht

Autor: Abel Prieto | informacion@granmai.cu

http://de.granma.cu/cultura/2020-05-29/kulturkrieg-und-pandemie

Kuba und China: Ein militantes Band gegenseitiger Solidarität

Die historischen Beziehungen zwischen den kommunistischen Parteien, Regierungen und Völkern Kubas und Chinas, deren diplomatische Beziehungen in diesem Jahr den 60. Jahrestag ihrer Gründung feiern, gehen über die Zeit hinaus, basierend auf der tiefen freundschaftlichen Basis, die sie unterstützt.

Autor: Ángel Freddy Pérez Cabrera | freddy@granma.cu

http://de.granma.cu/mundo/2020-05-28/kuba-und-china-ein-militantes-band-gegenseitiger-solidaritat

Netz zur Verteidigung der Menschheit und Poeten der Welt: Stimmen für das Leben

Die aktuelle Weltlage durch COVID 19 hat dazu geführt, dass Künstler und Kulturinstitutionen die virtuelle Bühne optimal nutzen, um ihre Kunst zu teilen

Autor: Redacción Cultural | cultura@granma.cu

http://de.granma.cu/cultura/2020-05-28/netz-zur-verteidigung-der-menschheit-und-poeten-der-welt-stimmen-fur-das-leben

Uns auch gegen das virtuelle Virus wappnen

Angesichts der sogenannten Infodemie und der Millionen von Nachrichten, die online über das neue Coronavirus verbreitet werden, haben die Cyberkriminellen einen neuen Weg gefunden, um Benutzer „einzufangen“

Autor: Yaditza del Sol González | yadidelsol@granma.cu

http://de.granma.cu/cuba/2020-05-28/uns-auch-gegen-das-virtuelle-virus-wappnen

Die von ihnen angefeuerte Diskreditierung fällt auf sie selbst zurück

Während kubanische Ärzte aus Italien und Andorra zurückkehren, nachdem sie in beiden Ländern Leistungen erbracht haben, die als „typisch für hochqualifiziertes Personal“ bewertet wurden, hören Beamte des US-Außenministeriums nicht mit ihrer Kampagne auf, die Zusammenarbeit zu diskreditieren

Autor: Raúl Antonio Capote | informacion@granmai.cu

http://de.granma.cu/mundo/2020-05-28/die-von-ihnen-angefeuerte-diskreditierung-fallt-auf-sie-selbst-zuruck

Caracas fordert Gold zurück

Bank von England verweigert Herausgabe von venezolanischen Reserven

Von Volker Hermsdorf

https://www.jungewelt.de/artikel/379188.venezuelas-goldreserven-caracas-fordert-gold-zur%C3%BCck.html

Internationale Kampagne: Friedensnobelpreis für Kubas Ärzte-Brigade Henry Reeve

Von Edgar Göll

amerika21

https://amerika21.de/2020/05/240123/vorschlag-friedensnobelpreis-kuba

Um das Lächeln der Kinder bemüht

Während uns der Verlauf der Pandemie in der Welt daran erinnert, wie viel für die Gegenwart und Zukunft der Kindheit noch zu tun bleibt, zeigt sich in Kuba der Wert der ständigen Sorgsamkeit einer Nation um ihre zärtlichsten Nachkommen

Autor: Leidys María Labrador Herrera | informacion@granmai.cu

http://de.granma.cu/cuba/2020-05-27/um-das-lacheln-der-kinder-bemuht

Sie dürfen nicht husten, wenn Sie eine Botschaft mit einem Maschinengewehr beschießen wollen, sonst könnten Sie als Terrorist festgenommen werden

Kuba hat viele Gründe, eine klare und feste Stellungnahme des Weißen Hauses zu fordern, die die Wiederholung dieser Art von Gewalttaten mit einer langen, bekannten und traurigen Geschichte verhindert

Autor: Raúl Antonio Capote | informacion@granmai.cu

http://de.granma.cu/mundo/2020-05-27/sie-durfen-nicht-husten-wenn-sie-eine-botschaft-mit-einem-maschinengewehr-beschiessen-wollen-sonst-konnten-sie-als-terrorist-festgenommen-werden

Der fehlerhafte Schachzug

Es gibt kaum einen Zweifel daran, dass die Drehbücher des Einfalls in Venezuela und das terroristische Attentat gegen die Botschaft Kubas in Washington vom selben Autor geschrieben wurden

Autor: Manuel Valdés Cruz | informacion@granmai.cu

http://de.granma.cu/mundo/2020-05-27/der-fehlerhafte-schachzug

Stellenausschreibung

Der Parteivorstand der Partei DIE LINKE sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt am Arbeitsort Berlin
eine Mitarbeiterin oder einen Mitarbeiter (m/w/d) für die AG Cuba sí.

https://cuba-si.org/2216/stellenausschreibung

Veranstaltungen:

http://www.netzwerk-cuba.de/events/

Hier der Hinweis auf den Blog unserer Freund_innen vom Projekt Tamara Bunke in La Habana:

https://berichteaushavanna.wordpress.com/

——————————————————————————————————————–

Veranstaltungen des Netzwerk Cubas: http://www.netzwerk-cuba.de/events/

Links zu Terminkalendern: http://www.netzwerk-cuba.de/termine/

Hashtags gegen die Blockade: #UnblockCuba und #NoMasBloqueo

———————————————————————————————————————

Mit solidarischen Grüßen

die ncn Redaktion

Redaktion netzwerk cuba nachrichten (ncn-online)
Netzwerk Cuba – informationsbüro – e.V.
Weydingerstr. 14-16 10178 Berlin Fon +49 (0)30 2400 9338
www.netzwerk-cuba.de
ncn@netzwerk-cuba.de

www.facebook.com/RedCubaAlemania/

In Kooperation mit den Freund_innen aus Österreich (ÖKG) und der Schweiz (ASC/VSC)

netzwerk cuba nachrichten vom 27.05. 2020

Liebe Leser_innen,tl_files/Bilder/logos/Netzwerk-Logo-NEU.png

mit Beiträgen u.a. zu Covid-19 in Cuba und Lateinamerika, zu Venezuela und zum Vorschlag, den Friedensnobelpreis der Brigade Henry Reeve zu verleihen.

In der Anstrengung aller liegt der Erfolg gegen die Epidemie

Während des Treffens äußerten sich die Minister für Industrie und Bauwesen zur Arbeit beider Sektoren, die, ohne ihre Beteiligung an den priorisierten Programmen des Landes einzustellen, auch eine wichtige Rolle bei der Bekämpfung des neuen Coronavirus gespielt haben

Autor: Yaima Puig Meneses | internet@granma.cu

http://de.granma.cu/cuba/2020-05-27/in-der-anstrengung-aller-liegt-der-erfolg-gegen-die-epidemie

Ohne Kuba geht es nicht

Brasilien ist weiterhin auf kubanische Medizinerinnen und Mediziner angewiesen

Von Volker Hermsdorf

Corona-Pandemie: Lage in Lateinamerika immer dramatischer

Laut WHO Region nun weltweites Epizentrum. Situation in Brasilien eskaliert. Auch Chile steuert auf Katastrophe zu. Proteste in Ecuador

Von Jonatan Pfeifenberger

amerika21

https://amerika21.de/2020/05/240205/corona-lateinamerika-fluege-lage-epizentr

Bank of England verweigert Venezuela Zugriff auf Goldreserven zur Bekämpfung von Covid-19-Pandemie

Von Malte Greger

amerika21

https://amerika21.de/2020/05/240174/bank-england-goldreserven-venezuela

Kinder-Impfprogramm bleibt trotz COVID-19 in Kraft

Gestützt auf sein solides Nationales Immunisierungsprogramm schließt sich Kuba – wie der Leiter des MINSAP, Dr. José Ángel Portal Miranda, in seinem offiziellen Twitter-Account erklärte – dem Aufruf der Weltgesundheitsorganisation (WHO) an, damit alle Menschen auf der Welt die Impfstoffe erhalten, die sie brauchen

Autor: Yudy Castro Morales | internet@granma.cu

http://de.granma.cu/cuba/2020-05-26/kinder-impfprogramm-bleibt-trotz-covid-19-in-kraft

Kuba besteht auf Beibehaltung der Maßnahmen gegen COVID-19

Auf dem Treffen der temporären Arbeitsgruppe zur Prävention und Bekämpfung des neuen Coronavirus wurde insbesondere die Situation von Havanna, Villa Clara und Matanzas, den drei Provinzen mit der höchsten Anzahl bestätigter Fälle im Land, untersucht

Autor: Leticia Martínez Hernández | internet@granma.cu

http://de.granma.cu/cuba/2020-05-26/kuba-besteht-auf-beibehaltung-der-massnahmen-gegen-covid-19

Kubanische Ärzte: Taten, nicht Worte

Es genügt, die Zahlen zu betrachten, die Kuba mit seinem Plan zur Bekämpfung der Pandemie erreicht hat, um die Fakten zu sehen. Der Rest ist Schweigen oder schlimmer noch übles Gerücht

Autor: Manuel Robles Sosa | internet@granma.cu

http://de.granma.cu/mundo/2020-05-26/kubanische-arzte-taten-nicht-worte

Tropische Wirbelstürme im Visier

Wie Ms.Sc. Armando Caymares, Spezialist des Prognosezentrums des Meteorologischen Instituts, Granma gegenüber erklärte, befindet sich die häufigste Formationszone für tropische Wirbelstürme im Juni in der westlichen Karibik, aber auch im Golf von Mexiko

Autor: Orfilio Peláez | informacion@granma.cu

http://de.granma.cu/cuba/2020-05-26/tropische-wirbelsturme-im-visier

Winde, Hagel, Donner und starke Regenfälle in Zentralkuba

Quellen der Provinzdelegation des Nationalen Instituts für Hydraulische Ressourcen (INRH) teilten Granma mit, dass die Hauptzuflüsse der Zaza-Talsperre, der größten des Landes, angeschwollen seien und der Stausee bereits in den frühen Morgenstunden profitiert habe

Autor: Juan Antonio Borrego Díaz | jaborrego@granma.cu

Autor: Angel F. Pérez Cabrera | informacion@granma.cu

Autor: Julio Martínez Molina | informacion@granmai.cu

http://de.granma.cu/cuba/2020-05-26/winde-hagel-donner-und-starke-regenfalle-in-zentralkuba

Forum zu sexuellen Rechten in Kuba

Debattenforum zu sexuellen Rechten in Kuba: Fortschritte und Hauptherausforderungen im Rahmen der XIII-Ausgabe der kubanischen Konferenz gegen Homophobie und Transphobie.
https://www.fgbrdkuba.de/presse/artikel/20200520-forum-zu-sexuellen-rechten-in-kuba.php

Der Frieden in Kolumbien und der systematische Mord an sozialen Führern

24 ehemalige Mitglieder der FARC-EP, die am Friedensprozess teilgenommen hatten, sowie sieben Angehörige der sozialen Aktivisten und eine ihrer Eskorten wurden in diesem Jahr in Kolumbien getötet, berichtet Telesur, was die Zahl der seit der Unterzeichnung der Vereinbarung getöteten Ex-Guerillas auf 197 erhöht

Autor: Raúl Antonio Capote | informacion@granmai.cu

http://de.granma.cu/mundo/2020-05-25/der-frieden-in-kolumbien-und-der-systematische-mord-an-sozialen-fuhrern

Am Afrika-Tag: das Kind von uns allen

Fünf Jahre war der Junge alt, der 1977 nackt, hungrig, weinend und völlig schutzlos von kubanischen Internationalisten in Ondjiva nahe der Grenze zu Namibia gefunden wurde

Autor: Pastor Batista Valdés | informacion@granmai.cu

http://de.granma.cu/cuba/2020-05-25/am-afrika-tag-das-kind-von-uns-allen

Lebensmittel produzieren und uns entwickeln

Mit dem Aufruf, die Importmentalität zu verbannen und alle Hindernisse zu überwinden, die die Entwicklung behindern, leitete der Präsident der Republik Kuba, Miguel Díaz-Canel Bermúdez, die Überprüfung des Lebensmittelproduktionsprogramms im Land

Autor: Ronald Suárez Rivas | internet@granma.cu

http://de.granma.cu/cuba/2020-05-25/lebensmittel-produzieren-und-uns-entwickeln

Währenddessen spielt Trump Golf

Die New York Times veröffentlicht auf ihrer Titelseite der Sonntagsausgabe einen Teil der unvollendeten Liste der fast 100.000 Menschen, die im mächtigsten und reichsten Land der Welt infolge der COVID-19-Pandemie gestorben sind

Autor: Elson Concepción Pérez | internet@granma.cu

http://de.granma.cu/mundo/2020-05-25/wahrenddessen-spielt-trump-golf

Kuba meistert die Corona-Krise medizinisch so hervorragend wie kaum ein anderes Land – die Sorgen um die Folgen des ausbleibenden Tourismus bleiben

(lifePR) ( Berlin, <time datetime=“2020-05-25T14:21:00+02:00″> 25.05.20 </time>)

Den karibischen Inselstaat erwarten aufgrund von Covid-19 schwere wirtschaftliche Einbrüche. Kubas große internationale Solidarität ändert sich dadurch nicht, zehntausende kubanische Mediziner sind bereits in über 60 Ländern im Einsatz. Christopher Trinczek, der sich 2014 mit der Gründung des Unternehmens Cuba Buddy auf individuelle Rundreisen durch Kuba spezialisiert hat, steht in engem Kontakt mit seinem Team in Havanna. Mehr denn je spürt er, wie das Land und die Leute vom Tourismus abhängen. Nie waren Touristen in Kuba erwünschter als nach der Corona-Krise.https://www.lifepr.de/pressemitteilung/travel-buddies-gmbh/Kuba-meistert-die-Corona-Krise-medizinisch-so-hervorragend-wie-kaum-ein-anderes-Land-die-Sorgen-um-die-Folgen-des-ausbleibenden-Tourismus-bleiben/boxid/800295

US-Gericht erlaubt Verkauf von beschlagnahmter venezolanischer Firma Citgo

Von Philipp Zimmermann

amerika21

https://amerika21.de/2020/05/240156/us-gericht-verkauf-citgo

Gemeinsam gegen US-Blockade

»Ausdruck der Solidarität«: Iranische Tanker helfen Venezuela

Von Knut Mellenthin

https://www.jungewelt.de/artikel/379007.iran-venezuela-usa-gemeinsam-gegen-us-blockade.html

Weltweiter Vorschlag: Friedensnobelpreis für Kubas Internationale Medizinische Brigade Henry Reeve

Pressemitteilung des Vorstandes

Liebe in Zeiten von Corona: Der kubanische Weg als Beispiel internationaler Solidarität

Interview mit Dr. Medardo Ernesto Gomez Centeno aus El Salvador, der Medizin in Kuba studiert hat und in Deutschland seine Ausbildung zum Facharzt für Innere Medizin und Notfallmedizin gemacht hat.

AUFRUF UND PETITION: „Friedensnobelpreis für kubanische Ärztinnen und Ärzte“

Die COVID-19 Pandemie geht um die Welt, ganz unabhängig von Längen-und Breitengraden, nationalen Grenzen oder der jeweiligen technischen und wirtschaftlichen Entwicklung.
24.05.2020: Pressenza

Lateinamerika: Puebla-Gruppe fordert Schuldenschnitt und Ende der US-Sanktionspolitik

Konferenz unter dem Motto „Die Einheit ist der Weg“. Frieden, Wirtschaft und Corona-Pandemie auf der Tagesordnung

Von Georg Stein, Buenos Aires

amerika21

https://amerika21.de/2020/05/240114/lateinamerika-puebla-gruppe-konferenz

Stammzellentherapie gegen Folgen von COVID-19 in Kuba?

Die klinische Studie zielt darauf ab, entzündliche interstitielle oder fibrotische Läsionen der Lunge nach einer Infektion zu beseitigen oder zu verringern und das Fortschreiten der Krankheit zu verhindern, wodurch die Lebensqualität verbessert wird

Autor: Orfilio Peláez | informacion@granma.cu

http://de.granma.cu/cuba/2020-05-22/stammzellentherapie-gegen-folgen-von-covid-19-in-kuba

Kubanische Musiker in einer neuen Version von Eleanor Rigby

Kubanische und Weltmusiker kamen zusammen, um eine neue Version des Songs Eleanor Rigby von The Beatles zu spielen. In Zeiten des neuen Coronavirus verwandelt die neue Version den Text der Einsamkeit des Themas in eine Botschaft der Zusammenarbeit und des friedlichen Zusammenlebens

Autor: Ricardo Alonso Venereo | informacion@granmai.cu

http://de.granma.cu/cultura/2020-05-22/kubanische-musiker-in-einer-neuen-version-von-eleanor-rigby

Fidel gegen COVID-19 und vieles andere

Es war Mitte der 80er Jahre des letzten Jahrhunderts, als Fidel, während sich in Kuba die medizinischen Fakultäten vervielfachten und die Zahl der Studenten von Fachgebieten im Gesundheitsbereich zunahm, unter den Zweifeln nicht weniger Skeptiker und dem Spott seiner Feinde davon zu sprechen begann, dass das Land einmal eine medizinische Weltmacht sein würde

Autor: Iroel Sánchez | internet@granma.cu

http://de.granma.cu/cuba/2020-05-22/fidel-gegen-covid-19-und-vieles-andere

Wachsende Unterstützung für Vorschlag zum Friedensnobelpreis an kubanische Ärzte

Etwa zwanzig europäische Organisationen unterstützen den Vorschlag, den kubanischen medizinischen Brigaden des Henry-Reeve-Kontingents den Friedensnobelpreis für ihren Beitrag zur globalen Konfrontation mit COVID-19 zu verleihen

Autor: Milagros Pichardo | internet@granma.cu

http://de.granma.cu/mundo/2020-05-22/wachsende-unterstutzung-fur-vorschlag-zum-friedensnobelpreis-an-kubanische-arzte

Nationale Lösungen: mehr Lebensqualität und technologische Souveränität

Die Computerisierung der Gesellschaft gewinnt eine besondere Bedeutung für den wirtschaftlichen und sozialen Fortschritt Kubas, um das Wohlergehen und die Lebensqualität der Bevölkerung zu verbessern. Daher erörtern die höchsten Behörden des Landes dieses Problem häufig, insbesondere die Entwicklung des elektronischen Handels und des E-Governments, um den Einsatz der Informations- und Kommunikationstechnologien in unserem täglichen Leben zu fördern

Autor: José LLamos Camejo | informacion@granmai.cui

http://de.granma.cu/cuba/2020-05-22/nationale-losungen-mehr-lebensqualitat-und-technologische-souveranitat

Veranstaltungen:

http://www.netzwerk-cuba.de/events/

Hier der Hinweis auf den Blog unserer Freund_innen vom Projekt Tamara Bunke in La Habana:

https://berichteaushavanna.wordpress.com/

——————————————————————————————————————–

Veranstaltungen des Netzwerk Cubas: http://www.netzwerk-cuba.de/events/

Links zu Terminkalendern: http://www.netzwerk-cuba.de/termine/

Hashtags gegen die Blockade: #UnblockCuba und #NoMasBloqueo

———————————————————————————————————————

Mit solidarischen Grüßen

die ncn Redaktion

Redaktion netzwerk cuba nachrichten (ncn-online)
Netzwerk Cuba – informationsbüro – e.V.
Weydingerstr. 14-16 10178 Berlin Fon +49 (0)30 2400 9338
www.netzwerk-cuba.de
ncn@netzwerk-cuba.de

www.facebook.com/RedCubaAlemania/

In Kooperation mit den Freund_innen aus Österreich (ÖKG) und der Schweiz (ASC/VSC)

netzwerk cuba nachrichten vom 22.05.2020

Liebe Leser_innen,tl_files/Bilder/logos/Netzwerk-Logo-NEU.png

mit Beiträgen u.a. zu Covid-19 in Cuba und Lateinamerika, zur Wirtschaftsblockade,zum Vorschlag für den Friedensnobelpreis an die cubanischen Ärzte.

Zwanzig Tage komplizenhaften Schweigens

20 Tage nach der terroristischer Aktion gegen die kubanische Botschaft in Washington stellen weder das Ereignis selbst noch die wiederholten Erklärungen der Inselregierung, in denen offizielle Erklärungen des Landes gefordert wurden, in dem das gefährliche Ereignis stattgefunden hat, die wichtigste Nachricht dar

Autor: Raúl Antonio Capote | informacion@granmai.cu

http://de.granma.cu/cuba/2020-05-21/zwanzig-tage-komplizenhaften-schweigens

An was erinnert uns der 20.

An einem 20. Mai, aber im Jahr 1902, wurde die Republik konstituiert. Es wurden formale Rechte proklamiert, aber was bedeutete die Republik tatsächlich für die Kubaner?

Autor: Karima Oliva Bello | internet@granma.cu

http://de.granma.cu/cuba/2020-05-21/an-was-erinnert-uns-der-20

Wer behauptet, die Wirtschaftsblockade gegen Kuba sei nicht real, handelt absichtlich unehrlich

Die US-Regierung hat mit einer hohen Dosis von Lügen die verbale Aggressivität erhöht, aber auch Maßnahmen von großer Wirkung ergriffen, einschließlich der Verschärfung der Blockade

Autor: Raúl Antonio Capote | informacion@granmai.cu

http://de.granma.cu/mundo/2020-05-21/wer-behauptet-die-wirtschaftsblockade-gegen-kuba-sei-nicht-real-handelt-absichtlich-unehrlich

Europäische Organisationen unterstützen Vorschlag für Friedensnobelpreis an Ärzte Kubas

Nachdem die Initiative am 28. April von den Gesellschaften Cuba Linda und Frankreich Kuba gestartet wurde, hat sie jetzt die Unterstützung von Solidaritätsgruppen, politischen und gewerkschaftlichen Kräften aus Frankreich, Spanien, Irland und Italien erhalten und von an Tausend Internetnutzern auf der Facebook Seite Prix Nobel de la paix pour les brigades médicales cubaines Henry Reeve

Autor: Redacción Digital | internet@granma.cu

http://de.granma.cu/cuba/2020-05-20/europaische-organisationen-unterstutzen-vorschlag-fur-friedensnobelpreis-an-arzte-kubas

China übergibt Kuba weitere Spende mit medizinischem Verbrauchsmaterial

Eine weitere Spende von medizinischem Verbrauchsmaterial zur Bekämpfung von COVID-19 wurde dem kubanischen Volk von der Regierung der Volksrepublik China, dem Omnibusunternehmen Yutong und dem chinesischen Roten Kreuz übergeben

Autor: Redaktion Digital | informacion@granma.cu

http://de.granma.cu/cuba/2020-05-21/china-ubergibt-kuba-weitere-spende-mit-medizinischem-verbrauchsmaterial

Schießerei

Die Ursachen sind auch bei dieser letzten Schießerei in dem Hass, der Begierde nach diesem Land und dem Egoismus derer zu finden, die die Freiheit in einen Markt der Gewehrkugeln und Lügen verwandeln; es ist immer das Gleiche. Am Ende steht dann das Maschinengewehr, weil man dort nicht akzeptieren kann, dass wir südlich von ihrer Grenze ein Kuba wollen, ein kubanisches Kuba, ohne den Yankee dazwischen. Was mich angeht, ich verspüre keinen Hass, aber ich vergesse auch nicht

Autor: Julio César Sánchez Guerra | informacion@granmai.cu

http://de.granma.cu/mundo/2020-05-20/schiesserei

E-Commerce ist nicht nur eine weitere Option, sondern eine Notwendigkeit

Héctor Oroza Busutil, Präsident des Cimex-Unternehmens, erklärte, dass die Entwicklung der TuEnvío-Plattform im November 2019 begonnen habe, obwohl Cimex Erfahrungen im Zusammenhang mit elektronischen Einkäufen vom Ausland aus gehabt habe, jedoch mit geringerer Nachfrage

Autor: Yaditza del Sol González | yadidelsol@granma.cu

http://de.granma.cu/cuba/2020-05-20/e-commerce-ist-nicht-nur-eine-weitere-option-sondern-eine-notwendigkeit

Kuba zwischen Warnungen und guten Nachrichten

Kuba begann den Dienstag mit der guten Nachricht vom sechsten Tag in Folge ohne neue Todesfälle durch COVID-19, eine Krankheit, bei der weltweit mehr als 315.000 Menschen ihr Leben verloren, 79 davon auf der größten Antilleninsel

Autor: Leticia Martínez | informacion@granma.cu

http://de.granma.cu/cuba/2020-05-20/kuba-zwischen-warnungen-und-guten-nachrichten

Solidarität gegen kommende Hungersnot in Guatemala

Vor allem Kinder gefährdet. Viel selbstorganisierte Hilfe in der Bevölkerung. Dennoch breitet sich Hungerkrise aus. Planungsunsicherheit durch schnell wechselnde Anordnungen der Regierung

Von Alexander Boberg, Quetzaltenango

amerika21

https://amerika21.de/2020/05/239973/solidaritaet-gegen-hungersnot-guatemala

UN-Sicherheitsrat gegen Einmischung in Venezuela, iranische Tanker auf Kurs

Von Marta Andujo

amerika21

https://amerika21.de/2020/05/240064/uno-einmischung-venezuela-iran-tanker

Weitere Hürde für den Friedensprozess in Kolumbien: Kuba auf „Terrorliste“ der USA

Von Hans-Peter Schmutz

amerika21

https://amerika21.de/2020/05/239949/friedensvertrag

Fortschritte in Kuba bei Covid-19-Forschung zu Diagnose und Therapien

Von Edgar Göll

amerika21

https://amerika21.de/2020/05/239953/kubas-covid-19-forschung

Arroganz der Herrschaft

Ärmste in Coronakrise in Chile auf sich allein gestellt. Demonstranten beklagen Hunger. Innenminister nennt Proteste »inakzeptabel«

Von Frederic Schnatterer

https://www.jungewelt.de/artikel/378703.coronapandemie-in-chile-arroganz-der-herrschaft.html

Veranstaltungen:

http://www.netzwerk-cuba.de/events/

Hier der Hinweis auf den Blog unserer Freund_innen vom Projekt Tamara Bunke in La Habana:

https://berichteaushavanna.wordpress.com/

——————————————————————————————————————–

Veranstaltungen des Netzwerk Cubas: http://www.netzwerk-cuba.de/events/

Links zu Terminkalendern: http://www.netzwerk-cuba.de/termine/

Hashtags gegen die Blockade: #UnblockCuba und #NoMasBloqueo

———————————————————————————————————————

Mit solidarischen Grüßen

die ncn Redaktion

Redaktion netzwerk cuba nachrichten (ncn-online)
Netzwerk Cuba – informationsbüro – e.V.
Weydingerstr. 14-16 10178 Berlin Fon +49 (0)30 2400 9338
www.netzwerk-cuba.de
ncn@netzwerk-cuba.de

www.facebook.com/RedCubaAlemania/

In Kooperation mit den Freund_innen aus Österreich (ÖKG) und der Schweiz (ASC/VSC)

netzwerk cuba nachrichten vom 20.05. 2020

kuba cuba

 

Liebe Leser_innen,

mit Beiträgen u.a. zum Gedenken an José Martí, zu Covid-19, zur Landwirtschaft sowie zu Venezuela.

Unsere Richtschnur hin zum Wohle aller

Der Erste Sekretär des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei Kubas, Armeegeneral Raúl Castro Ruz und der Präsident der Republik Miguel Díaz-Canel Bermúdez ehrten am Dienstag José Martí, dessen fruchtbares Leben auch 125 Jahre nachdem er im Kampf gefallen war, weiter Richtschnur einer Revolution „mit allen zum Wohle aller“ ist

Autor: Eduardo Palomares Calderón | internet@granma.cu

http://de.granma.cu/cuba/2020-05-20/unsere-richtschnur-hin-zum-wohle-aller

 

Wer ist hier der Terrorist?

Von Volker Hermsdorf

https://www.unsere-zeit.de/wer-ist-hier-der-terrorist-129952/#more-129952

 

Waffen gegen den Tod

Kubas „Armee der weißen Kittel“: Das „Kontingent Henry Reeve“

Von Volker Hermsdorf

https://www.unsere-zeit.de/waffen-gegen-den-tod-129962/

 

Bolsonaro braucht Kubaner

Brasilien: Erneute Arbeitserlaubnis für kubanische Ärzte nach steigenden Infektionszahlen

Von Emre Sahin

https://www.jungewelt.de/artikel/378661.brasilien-kuba-bolsonaro-braucht-kubaner.html

 

Stille Feierlichkeit und lebendige Kraft

In den Herzen ersteht Martí immer wieder neu, mit der lebendigen Kraft des schönen Worts, das die Menschen für ihr Land auf die Knie fallen ließ und der Tat, die sie angesichts des Todes verneigen ließ

Autor: Alejandra García | informacion@granma.cu

http://de.granma.cu/cuba/2020-05-19/stille-feierlichkeit-und-lebendige-kraft

 

19. Mai: Ehrendes Gedenken an Martí und Ho Chi Minh

Wie José Martí gründete auch Ho Chi Minh eine Zeitung, um sein multiethnisches Volk für die Freiheit gegen den französischen Kolonialismus zusammenzuschließen, und gründete eine Partei, um die Nachbarn von Französisch-Indochina zu vereinigen, so wie es in unserem geografischen Raum darum ging, Unser Amerika zu vereinen

Autor: Marta Rojas Rodríguez | marta@granma.cu

http://de.granma.cu/mundo/2020-05-19/19-mai-ehrendes-gedenken-an-marti-und-ho-chi-minh

 

Es sind mehr als 580 Angriffe gegen kubanische Auslandsmissionen verübt worden

Ein erheblicher Teil der Angriffe fand im Zeitraum 1959-2018 in 41 Ländern statt und umfasste Aktionen gegen Vertretungen und Einrichtungen in Ländern, die diplomatische Beziehungen zu Kuba unterhalten

Autor: Redaktion Internacional | informacion@granma.cu

http://de.granma.cu/mundo/2020-05-19/es-sind-mehr-als-580-angriffe-gegen-kubanische-auslandsmissionen-verubt-worden

 

Kuba schützt sein Volk und übt gleichzeitig weltweite Solidarität

Der kubanische Gesundheitsminister, Dr. José Angel Portal Miranda, versicherte, dass die Solidaritätsberufung der Insel, die in der Hilfe ersichtlich wird, die sie verschiedenen Ländern der Welt bei der Bekämpfung von COVID-19 bietet, zu keinem Zeitpunkt eine Vernachlässigung der Verpflichtung zum Schutz unseres Volkes bedeutete

Autor: Yisell Rodríguez Milán | informacion@granmai.cu

Autor: Dilbert Reyes Rodríguez | informacion@granma.cu

http://de.granma.cu/cuba/2020-05-19/kuba-schutzt-sein-volk-und-ubt-gleichzeitig-weltweite-solidaritat

 

Bevölkerungsstudien zeigen erste Ergebnisse im Kampf gegen COVID-19

Bei Bevölkerungsstudien, die seit letzter Woche im Land durchgeführt werden und dazu dienen, das Verhalten dieser Krankheit in Bevölkerungsgruppen, die weder Kontakte noch verdächtige Fälle sind, genauer zu diagnostizieren, wurden zwei COVID-positive Patienten ermittelt, einer in der Gemeinde Mantua, Provinz Pinar del Río, und einer in Manatí, in der Provinz Las Tunas

Autor: Yaditza del Sol González | yadidelsol@granma.cu

http://de.granma.cu/cuba/2020-05-19/bevolkerungsstudien-zeigen-erste-ergebnisse-im-kampf-gegen-covid-19

 

Crash vor Venezuela: Kreuzfahrtschiff RCGS Resolute steckt in Karibik fest

Justiz verweigert Weiterfahrt und verhandelt Klage aus Caracas. Deutsche Medien hatten Fall fehlerhaft dargestellt

Von Harald Neuber

amerika21

https://amerika21.de/2020/05/239940/venezuela-portugal-resulute-naiguata

 

Corona in Kuba: Kurs auf Null Neuinfektionen

Von Marcel Kunzmann

amerika21

https://amerika21.de/2020/05/239937/kuba-kurs-auf-null-neuinfektionen

 

Wir haben das Potenzial, wirtschaftlich voranzukommen

„In Kuba haben wir eine hohe soziale Entwicklung, ein Lebensniveau und eine hohe Lebenserwartung wie die der Industrieländer, aber wir brauchen eine Aktivierung auf wirtschaftlicher Ebene • Und Potenziale dafür gibt es: ein hohes Bildungsniveau, Wissenschaft, Technik, Universitäten, Böden, Vorbereitung des Personals • Deshalb müssen die Hindernisse überwunden und die Rechtfertigungen verbannt werden, die die Entwicklung hemmen“

Autor: Julio Martínez Molina | informacion@granmai.cu

http://de.granma.cu/cuba/2020-05-18/wir-haben-das-potenzial-wirtschaftlich-voranzukommen

Neuartiges Molekül zeigt vielversprechende Ergebnisse gegen COVID-19

Das Zentrum für Gentechnik und Biotechnologie (CIGB) stellte dem nationalen Gesundheitssystem nicht nur seine Kapazitäten zur Herstellung von rekombinantem humanem Interferon Alpha 2B zur Verfügung, sondern analysierte auch neuartige Moleküle und unterbreitete den kubanischen Ärzten seine Forschungsergebnisse bezüglich deren Entwicklung

Autor: Orfilio Peláez | informacion@granma.cu

http://de.granma.cu/cuba/2020-05-18/neuartiges-molekul-zeigt-vielversprechende-ergebnisse-gegen-covid-19

 

Einige Wahrheiten über die Lügen

Entgegen dem, was immer von einigen akademischen Zirkeln behauptet wird, muss man wiederholen, dass an den fake news und ihrer Plazenta, der Post-Wahrheit, bei der alten Geschichte, die Völker vorsätzlich, heimtückisch und auf den eigenen Vorteil bedacht, zu betrügen, nichts „Neues“ ist

Autor: Fernando Buen Abad | informacion@granmai.cu

http://de.granma.cu/cuba/2020-05-18/einige-wahrheiten-uber-die-lugen

 

Reaktion und Revolution in Lateinamerika: die venezolanische zivil-militärische Union

Die Konsolidierung der venezolanischen zivil-militärischen Union ist der Schlüssel, um die von den Vereinigten Staaten seit Januar 2019 bis heute angeführten permanenten Putschversuche zu vereiteln und damit die Revolution gegen die Reaktion, nicht nur in Venezuela, sondern in der gesamten Region, zu verteidigen

Autor: Arnold August | informacion@granmai.cu

http://de.granma.cu/mundo/2020-05-18/reaktion-und-revolution-in-lateinamerika-die-venezolanische-zivil-militarische-union

 

»Mindestens 80.000 Menschen haben sie das Leben gerettet«

Initiative will kubanische Ärztinnnen und Ärzte für Friedensnobelpreis vorschlagen. Ein Gespräch mit Geert Platner

Interview: Gitta Düperthal

https://www.jungewelt.de/artikel/378508.kubas-medizinbrigade-henry-reeve-mindestens-80-000-menschen-haben-sie-das-leben-gerettet.html

 

Der großzügige Beitrag der kubanischen Bauern

Auch die Bauern verdienen den Beifall den wir allabendlich jenen spenden, die an vorderster Front gegen das tödliche Virus kämpfen. Auch aus ihnen sprechen die Solidarität und das Gefühl der Zusammengehörigkeit, die sich in diesen schwierigen Zeiten unter den Kubanern vervielfacht haben

Autor: Gladys Leidys Ramos | internet@granma.cu

http://de.granma.cu/cuba/2020-05-18/der-grosszugige-beitrag-der-kubanischen-bauern

 

Ist eine schlechtere Welt möglich?

Ramonet erinnert uns in seinem Aufsatz Die Pandemie und das Weltsystem daran, dass der Faschismus genau infolge einer sehr ernsten Krise entstanden ist und verzweifelte Massen mit seiner Demagogie angezogen hat • Wird sich die Geschichte wiederholen?, fragt er sich • Das heiβt: Eine andere, schlimmere Welt ist möglich

Autor: Abel Prieto | informacion@granmai.cu

http://de.granma.cu/mundo/2020-05-15/ist-eine-schlechtere-welt-moglich

 

Veranstaltungen:

http://www.netzwerk-cuba.de/events/

 

Hier der Hinweis auf den Blog unserer Freund_innen vom Projekt Tamara Bunke in La Habana:

https://berichteaushavanna.wordpress.com/

——————————————————————————————————————–

Veranstaltungen des Netzwerk Cubas: http://www.netzwerk-cuba.de/events/

Links zu Terminkalendern: http://www.netzwerk-cuba.de/termine/

Hashtags gegen die Blockade: #UnblockCuba und #NoMasBloqueo

———————————————————————————————————————

Mit solidarischen Grüßen

die ncn Redaktion

Redaktion netzwerk cuba nachrichten (ncn-online)
Netzwerk Cuba – informationsbüro – e.V.
Weydingerstr. 14-16 10178 Berlin Fon +49 (0)30 2400 9338
www.netzwerk-cuba.de
ncn@netzwerk-cuba.de

www.facebook.com/RedCubaAlemania/

 

In Kooperation mit den Freund_innen aus Österreich (ÖKG) und der Schweiz (ASC/VSC)

netzwerk cuba nachrichten vom 17.05.2020

 

cuba-2131159

Liebe Leser_innen,

mit Berichten u.a. zu Forschungen im Zusammenhang mit Covid-19, zum Terrorismus gegen Kuba sowie Venezuela.

 

Bestätigung der Relevanz der im Kampf gegen COVID-19 ergriffenen Maßnahmen

Der Präsident der Republik, Miguel Díaz-Canel, erkannte die Angebrachtheit an, alle Patienten und ihre Kontakte von Anfang an isoliert zu haben

Autor: Yaima Puig Meneses | internet@granma.cu

http://de.granma.cu/cultura/2020-05-15/bestatigung-der-relevanz-der-im-kampf-gegen-covid-19-ergriffenen-massnahmen

 

Mehr als 70 kubanische Forschungen zum Kampf gegen COVID-19

Laut Dr. Ileana Morales Suárez, Direktorin für Wissenschaft und technologische Innovation des Gesundheitsministeriums (Minsap), spielt die kubanische Wissenschaft weiterhin eine führende Rolle bei der Bekämpfung der Pandemie, was in mehr als 70 Forschungen sowie präventiven und therapeutischen Interventionen zum Ausdruck kommt

Autor: Yudy Castro Morales | internet@granma.cu

http://de.granma.cu/cuba/2020-05-15/mehr-als-70-kubanische-forschungen-zum-kampf-gegen-covid-19

Erziehe in Botschaften der Liebe und nicht des Hasses

https://www.fgbrdkuba.de/presse/artikel/20200514-botschaften-der-liebe-und-nicht-des-hasses.php

 

Terrorismus gegen Kuba

https://www.fgbrdkuba.de/infos/terrorismus.php

Havanna fordert Aufklärung

Nach Anschlag auf Kubas Botschaft in USA: Schütze verkehrte in Miami in ultrarechten und klerikalen Kreisen

Von Volker Hermsdorf

https://www.jungewelt.de/artikel/378427.kuba-usa-havanna-fordert-aufkl%C3%A4rung.html

 

Geld und Terrorismus: unzertrennliches Duo

Silvercorp ist eine der „Sicherheitsunternehmen“ in den Vereinigten Staaten, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, Söldner zu rekrutieren, terroristische Aktionen zu organisieren und … natürlich viel Geld zu bekommen

Autor: Elson Concepción Pérez | internet@granma.cu

http://de.granma.cu/mundo/2020-05-14/geld-und-terrorismus-unzertrennliches-duo

 

SUMA-Technologie: ein Beispiel für technologische Souveränität

Derzeit gibt es im ganzen Land 232 Labors der SUMA-Technologie

Autor: Orfilio Peláez | informacion@granma.cu

http://de.granma.cu/cuba/2020-05-14/suma-technologie-ein-beispiel-fur-technologische-souveranitat

 

Nach Schüssen auf kubanische Botschaft: Kuba wirft US-Regierung Mitschuld vor

In der Nacht zum 30. April fielen offenbar Schüsse auf die kubanische Botschaft in Washington. Kuba zufolge ist dies das Resultat der Rhetorik der US-Regierung.

https://www.augsburger-allgemeine.de/politik/Nach-Schuessen-auf-kubanische-Botschaft-Kuba-wirft-US-Regierung-Mitschuld-vor-id57380446.html

 

USA setzen Kuba auf die schwarze Liste der Länder, die nicht im Kampf gegen den Terrorismus mitarbeiten

Die Ankündigung des State Departments an den Kongress erfolgte am selben Tag, an dem der Außenminister Kubas die Regierung der Vereinigten Staaten in einer Pressekonferenz wegen ihres komplizenhaften Schweigens angesichts des terroristischen Angriffs gegen die Botschaft Kubas in diesem Land angeklagt hatte

Autor: Yisell Rodríguez Milán | informacion@granmai.cu

http://de.granma.cu/mundo/2020-05-13/usa-setzen-kuba-auf-die-schwarze-liste-der-lander-die-nicht-im-kampf-gegen-den-terrorismus-mitarbeiten

 

Bruno Rodríguez: Terroristischer Anschlag auf Botschaft Kubas ist Ergebnis einer Politik des Hasses der US-Regierung

Am Donnerstag, den 30. April, feuerte am frühen Morgen ein Mann Schüsse auf die Botschaft Kubas in den Vereinigten Staaten ab. Das Personal in der Mission, das sicher und geschützt war, kam nicht zu Schaden, aber der Aufprall der Kugeln verursachte materielle Schäden am Gebäude

Autor: Suremys Pavón Madera | internet@granma.cu

Autor: Yisell Rodríguez Milán | informacion@granmai.cu

Autor: Walkiria Juanes Sánchez | internet@granma.cu

http://de.granma.cu/mundo/2020-05-13/bruno-rodriguez-terroristischer-anschlag-auf-botschaft-kubas-ist-ergebnis-einer-politik-des-hasses-der-us-regierung

Kuba treibt den Kampf gegen das neue Coronavirus stetig voran

Wie an jedem Nachmittag leiteten der Präsident der Republik, Miguel Díaz-Canel Bermúdez, und der Premierminister, Manuel Marrero Cruz, am Dienstag ein neues Treffen der temporären Arbeitsgruppe zur Prävention und Bekämpfung des neuen Coronavirus

Autor: Yaima Puig Meneses | internet@granma.cu

http://de.granma.cu/cuba/2020-05-13/kuba-treibt-den-kampf-gegen-das-neue-coronavirus-stetig-voran

 

Von der Quarantäne zur „Normalität“

Die Einwohner von vier Ortschaften in den Provinzen Santiago de Cuba, Villa Clara und Guantánamo, die angesichts lokaler Übertragungsereignisse von Covid-19 mehrere Wochen unter Einschränkungen lebten, die im Kampf gegen die Krankheit durch die sogenannten Quarantänen auferlegt wurden, kehren zum Normalzustand zurück, ohne jedoch die vorbeugenden Maßnahmen zu vernachlässigen

Autor: Eduardo Palomares Calderón | palomares@granma.cu

Autor: Ángel Freddy Pérez Cabrera | freddy@granma.cu

http://de.granma.cu/cuba/2020-05-13/von-der-quarantane-zur-normalitat

 

En fotos, madres cubanas en tiempos de la COVID-19

Homenaje a las madres que en diferentes sectores de la sociedad cubana se mantienen laborando aún en condiciones de pandemia y alejadas en algunos casos de sus seres queridos, los hijos fundamentalmente

Autor: José Manuel Correa Armas | correa@granma.cu

http://www.granma.cu/fotorreportajes/2020-05-10/en-fotos-madres-cubanas-en-tiempos-de-la-covid-19

 

Venezuela feuert mit Verhörprotokollen gegen Regierungen von USA und Kolumbien

Aussagen beleuchten Dienstbarkeit von Söldnern und Drogenbanden für Ziele der USA. Enge Mitarbeiter von Guaidó zurückgetreten

Von Marta Andujo

amerika21

https://amerika21.de/2020/05/239832/venezuela-beschuldigt-usa-kolumbien

 

Mit Söldnern, Dealern und Terror

Modaira Rubio, Caracas

https://www.unsere-zeit.de/mit-soeldnern-dealern-und-terror-129551/#more-129551

 

Veranstaltungen:

http://www.netzwerk-cuba.de/events/

 

Hier der Hinweis auf den Blog unserer Freund_innen vom Projekt Tamara Bunke in La Habana:

https://berichteaushavanna.wordpress.com/

——————————————————————————————————————–

Veranstaltungen des Netzwerk Cubas: http://www.netzwerk-cuba.de/events/

Links zu Terminkalendern: http://www.netzwerk-cuba.de/termine/

Hashtags gegen die Blockade: #UnblockCuba und #NoMasBloqueo

———————————————————————————————————————

Mit solidarischen Grüßen

die ncn Redaktion

Redaktion netzwerk cuba nachrichten (ncn-online)
Netzwerk Cuba – informationsbüro – e.V.
Weydingerstr. 14-16 10178 Berlin Fon +49 (0)30 2400 9338
www.netzwerk-cuba.de
ncn@netzwerk-cuba.de

www.facebook.com/RedCubaAlemania/

 

In Kooperation mit den Freund_innen aus Österreich (ÖKG) und der Schweiz (ASC/VSC)

netzwerk cuba nachrichten vom 13.05. 2020

Netzwerk Cuba

Liebe Leser_innen,

wiederum mit zahlreichen Beiträgen zu Covid-19, der kubanischen Wissenschaft dazu, zum Anschlag auf die kubanische Botschaft sowie zu Venezuela und einer Zwischenbilanz der Spenden.

Live: Bruno Rodríguez nimmt vor der Presse zum Angriff auf die Botschaft Kubas in den Vereinigten Staaten Stellung

Zusammenfassend: Am Donnerstag, den 30. April, feuerte am frühen Morgen ein Mann Schüsse auf die Botschaft Kubas in den Vereinigten Staaten ab. Das Personal in der Mission, das sicher und geschützt war, kam nicht zu Schaden, aber der Aufprall der Kugeln verursachte materielle Schäden am Gebäude.  

Autor: Redaktion Digital | informacion@granma.cu

http://de.granma.cu/cuba/2020-05-12/live-bruno-rodriguez-nimmt-vor-der-presse-zum-angriff-auf-die-botschaft-kubas-in-den-vereinigten-staaten-stellung

 

Das Reich der Straflosigkeit muss ein Ende haben

Der Präsident der Republik, Miguel Díaz-Canel Bermúdez, wiederholte am gestrigen Montag in seinem Konto im sozialen Netzwerk Twitter, dass Kuba auf eine Antwort auf seine Beschwerden über den Maschinengewehrbeschuss der Botschaft der Insel in Washington in den frühen Morgenstunden des vergangenen 30. April warte

Autor: Raúl Antonio Capote | informacion@granmai.cu

http://de.granma.cu/mundo/2020-05-12/das-reich-der-straflosigkeit-muss-ein-ende-haben

 

Neues kubanisches COVID-19-Diagnosesystem ermöglicht breite Bevölkerungsstudien

„Dieses System wurde bereits allen Bewertungen unterzogen, einschließlich jener der Laboratorien des Pedro Kourí-Instituts für Tropenmedizin, und wird in der Durchführung von Studien der Bevölkerung zum Einsatz kommen, die auch die entlegensten Gebiete des Landes einschließen werden, um asymptomatische Menschen zu erkennen“, berichtet die Website Infomed

Autor: Walkiria Juanes Sánchez | internet@granma.cu

http://de.granma.cu/cuba/2020-05-12/neues-kubanisches-covid-19-diagnosesystem-ermoglicht-breite-bevolkerungsstudien

 

Eine Industrie, die zur Versorgung einer ganzen Stadt beiträgt ist eigentlich keine „Kleinindustrie“

Angesichts der Herausforderung, die Ernährung der Bevölkerung inmitten der Auswirkungen von COVID-19 auf die Weltwirtschaft sicherzustellen, gewinnen die Miniindustrien an Bedeutung

Autor: Ángel Freddy Pérez Cabrera | freddy@granma.cu

http://de.granma.cu/cuba/2020-05-12/eine-industrie-die-zur-versorgung-einer-ganzen-stadt-beitragt-ist-eigentlich-keine-kleinindustrie

 

Monoklonaler Antikörper Itolizumab leistet seinen Beitrag gegen COVID-19

Dieses Medikament errang 2014 einen der Nationalpreise der Kubanischen Akademie der Wissenschaften

Autor: Orfilio Peláez | informacion@granma.cu

http://de.granma.cu/cuba/2020-05-12/monoklonaler-antikorper-itolizumab-leistet-seinen-beitrag-gegen-covid-19

 

Biomodulin T: ein weiteres wirksames kubanisches Medikament gegen COVID-19

Biomodulin T wurde hauptsächlich bei der Behandlung von wiederholten Infektionen der Atemwege bei älteren Menschen eingesetzt. Die hervorragenden Ergebnisse in Bezug auf Wirksamkeit und Sicherheit wurden durch klinische Studien, Veröffentlichungen und mehr als 20 Jahre Anwendung in der medizinischen Praxis in unserem Land gestützt

Autor: Orfilio Peláez | informacion@granma.cu

http://de.granma.cu/cuba/2020-05-11/biomodulin-t-ein-weiteres-wirksames-kubanisches-medikament-gegen-covid-19

 

Zensur: Wo sie herkommt und gegen wen sie sich richtet

Politische Institutionen und Massenorganisationen in unserem Land müssen die Agenda der Debatten über die Probleme erweitern und vertiefen, die das Leben der Kubaner beeinträchtigen, aber wir dürfen es nicht zulassen, dass diejenigen Kapital aus den Problemen schlagen, die sich nur über einen ständigen Angriff auf die sozialistische Alternative Kubas definieren

Autor: Karima Oliva Bello | internet@granma.cu

http://de.granma.cu/cuba/2020-05-12/zensur-wo-sie-herkommt-und-gegen-wen-sie-sich-richtet

 

Kuba erwartet Antwort auf Klage wegen Angriff auf seine Botschaft in den USA

Der Präsident der Republik Kuba wiederholte heute, dass Kuba eine Antwort auf seine Klage wegen des Angriffs auf seine Botschaft in Washington mit einem Sturmgewehr erwarte

Autor: Redacción Digital | internet@granma.cu

http://de.granma.cu/cuba/2020-05-11/kuba-erwartet-antwort-auf-klage-wegen-angriff-auf-seine-botschaft-in-den-usa

Sri Lanka dankt Kuba für die Behandlung seiner Arbeiter in Haiti

Das aus fünf Mitgliedern bestehende medizinische Team Kubas traf am 7. Mai in den im Industriepark Caracol im Nordosten Haitis gelegenen Einrichtungen ein, wo die Mehrheit der Arbeiter aus Sri Lanka leben

Autor: Redacción Digital | internet@granma.cu

http://de.granma.cu/mundo/2020-05-11/sri-lanka-dankt-kuba-fur-die-behandlung-seiner-arbeiter-in-haiti

 

Über 200 Häuser nach Sturmschäden in Camagüey wiederhergestellt

Salvador Valdés Mesa, Vizepräsident der Republik Kuba, bereiste die von einem schweren lokalen Sturm heimgesuchten Gebiete in Camagüey

Autor: Miguel Febles Hernández | internet@granma.cu

http://de.granma.cu/cuba/2020-05-11/uber-200-hauser-nach-sturmschaden-in-camaguey-wiederhergestellt

 

Guaidó unter Druck

Nach Invasionsversuch in Venezuela: Rücktritte aus »Übergangsregierung«

https://www.jungewelt.de/artikel/378206.aggression-gegen-venezuela-guaid%C3%B3-unter-druck.html

 

Vernebeln und täuschen

Nach Angriff auf Kubas Botschaft in USA: Washington schweigt weiter. Medien veröffentlichen durchgesickerte Informationen

Von Volker Hermsdorf

https://www.jungewelt.de/artikel/378224.vernebeln-und-t%C3%A4uschen.html

https://www.jungewelt.de/bibliothek/dossier/79

 

Die 570 kubanischen Kinder, die die Konterrevolution zu ermorden versuchte

„Ich hege keinen Zweifel daran, dass dieses Feuer eine kalt berechnete Sabotage war. aber erneut zügelten wir die makabren Pläne des Imperialismus. Was für Monster!“

Autor: Delfín Xiqués Cutiño | informacion@granmai.cu

http://de.granma.cu/cuba/2020-05-08/die-570-kubanischen-kinder-die-die-konterrevolution-zu-ermorden-versuchte

 

Díaz-Canel bekräftigt Fortschritte der kubanischen Wissenschaft

Der Präsident der Republik, Miguel Díaz-Canel Bermúdez, betonte am gestrigen Donnerstag im Palast der Revolution, dass in dem Kampf, den das Land gegen COVID-19 führt, „die kubanische Wissenschaft voranschreitet und weiterhin Beiträge liefert“

Autor: Leticia Martínez | informacion@granma.cu

http://de.granma.cu/cuba/2020-05-08/diaz-canel-bekraftigt-fortschritte-der-kubanischen-wissenschaft

 

Horoskop der Pandemie: Der Kapitalismus stirbt nicht am Coronavirus

Was haben wir getan, um etwas zu ändern? Ohne heftige Kritik oder Selbstkritik ist keine Zukunft möglich

Autor: Fernando Buen Abad | informacion@granmai.cu

http://de.granma.cu/mundo/2020-05-11/horoskop-der-pandemie-der-kapitalismus-stirbt-nicht-am-coronavirus

 

Zwischenbilanz unserer Spendenaktion – Dank an die Spender

Angelika Becker, 11.5.2020

http://www.netzwerk-cuba.de/2020/05/zwischenbilanz-unserer-spendenaktion-dank-an-die-spender/

 

Pandemie: Kapitalismus ohne Maske

Die Verbreitung des neuen Coronavirus entging den Berechnungen des Kapitalismus und zeigte die Unfähigkeit des Systems, sich einem weltweiten Phänomen zu stellen

Autor: Manuel Valdés Cruz | informacion@granmai.cu

http://de.granma.cu/mundo/2020-05-07/pandemie-kapitalismus-ohne-maske

 

Caracas bleibt wachsam

Neue Erkenntnisse nach versuchter Söldnerinvasion. Abwehroperation wird fortgesetzt

Von Modaira Rubio, Caracas

https://www.jungewelt.de/artikel/378050.venezuela-caracas-bleibt-wachsam.html

 

Venezuela: Guaidó gab US-Söldnern Freibrief für „tödliche Gewalt“

Vertrag sah auch Einsatz von international geächteten Antipersonenminen vor. Neue Details über Spur von US-Söldnern nach Deutschland

Von Harald Neuber

amerika21

https://amerika21.de/2020/05/239748/venezuela-soeldner-invasion-guaido-gewalt

 

Nach Militärdebakel: Söldner in Venezuela vor Gericht, Guaidó in der Kritik

Mutmaßliche Teilnehmer an Militäraktion gegen Regierung Maduro müssen sich verantworten. Kolumbianische Armeeboote gefunden

Von Marta Andujo, Harald Neuber

amerika21

https://amerika21.de/2020/05/239732/venezuela-festnahmen-bewaffnete-invasion

Kuba wappnet sich gegen Wirtschaftskrise nach Corona-Pandemie

Von Marcel Kunzmann

amerika21

https://amerika21.de/2020/05/239673/kuba-anpassungen-wirtschaft-wegen-corona

 

Die Pandemie und das Weltsystem – Teil III

Dritter und letzter Teil der ausführlichen Bewertung der Weltlage in Corona-Zeiten von Ignacio Ramonet

Von Ignacio Ramonet

Übersetzung: Klaus E. Lehmann

amerika21

https://amerika21.de/analyse/239731/die-pandemie-und-weltsystem-teil-iii

 

Die Pandemie und das Weltsystem – Teil II

Zweiter Teil der ausführlichen Bewertung der Weltlage in Corona-Zeiten von Ignacio Ramonet

Von Ignacio Ramonet

Übersetzung: Klaus E. Lehmann

amerika21

https://amerika21.de/analyse/239682/die-pandemie-das-weltsystem-teil-zwei

 

Konfrontiert mit dem Unbekannten ‒ Die Pandemie und das Weltsystem

Eine ausführliche Bewertung der Weltlage in Corona-Zeiten von Ignacio Ramonet

Von Ignacio Ramonet

Übersetzung: Klaus E. Lehmann

amerika21

https://amerika21.de/analyse/239652/die-pandemie-und-das-weltsystem

 

Lockdown auf der Insel

Die Gemeinde lobt die Maßnahmen der Regierung, doch es macht ihr zu schaffen, dass die Touristen ausbleiben

von Andreas Knobloch

https://www.juedische-allgemeine.de/juedische-welt/lockdown-auf-der-insel/

 

Veranstaltungen:

http://www.netzwerk-cuba.de/events/

 

Hier der Hinweis auf den Blog unserer Freund_innen vom Projekt Tamara Bunke in La Habana:

https://berichteaushavanna.wordpress.com/

——————————————————————————————————————–

Veranstaltungen des Netzwerk Cubas: http://www.netzwerk-cuba.de/events/

Links zu Terminkalendern: http://www.netzwerk-cuba.de/termine/

Hashtags gegen die Blockade: #UnblockCuba und #NoMasBloqueo

———————————————————————————————————————

Mit solidarischen Grüßen

die ncn Redaktion

Redaktion netzwerk cuba nachrichten (ncn-online)
Netzwerk Cuba – informationsbüro – e.V.
Weydingerstr. 14-16 10178 Berlin Fon +49 (0)30 2400 9338
www.netzwerk-cuba.de
ncn@netzwerk-cuba.de

www.facebook.com/RedCubaAlemania/

 

In Kooperation mit den Freund_innen aus Österreich (ÖKG) und der Schweiz (ASC/VSC)

Schlagwörter-Wolke