Informationen und Infos über Anti-Atom, Antimilitarismus und NaturFreunde.

Archiv für 29. Oktober 2018

20.11.18: SAK: Die Afrika-Politik der EU

Sozialpolitischer Arbeitskreis der LINKEN

EU-Afrika-Politik – europäische Interessen im Mittelpunkt

Wir laden ein zum Abendgespräch mit Uwe Hiksch
Thema: Die Afrika-Politik der EU
Vortrag und Diskussion zu einem aktuellen Thema

am Dienstag, den 20. November 2018
um 19.00 Uhr
in den Räumen der Partei DIE LINKE – Behaimstraße 17, 10585 Berlin
(Nähe Rathaus Charlottenburg; U 7, Station Richard-Wagner-Pl.)

25960946591_37b9b25599_k

Hintergrund:
Afrika ist seit vielen Jahren eine der umkämpften Regionen in der weltweiten Geopolitik. Im Mittelpunkt stehen Afrikas Rohstoffreichtum, große Landflächen für Nahrungs- und Energiezwecke und zukünftige Absatzmärkte, da Afrika eine der weltweit am schnellsten wachsenden Bevölkerungen hat. So versuchen die USA, die EU, Russland und China, aber auch die Türkei, arabische Staaten und südostasiatische Staaten wie Indonesien ihren Einfluss zu vergrößern. Vor diesem Hintergrund fand am 29./30. November 2017 in Abidjan, Côte d’Ivoire, das 5. Treffen der Afrikanischen Union (AU) mit der Europäischen Union statt. Für die EU war eines der vorrangigen Ziele, den Einfluss der europäischen Staaten auf die Migrationspolitik der Staaten Afrikas zu sichern und zu erweitern. Im Kern heißt das Ausbau der Festung Europa und Flüchtlingsabwehr. Des Weiteren ging es darum, den imperialen Einfluss der Staaten der EU in Afrika ökonomisch und militärisch weiter auszubauen und Konkurrenten zumindest teilweise einzuhegen. Hier werden langsam Grenzen sichtbar. Während die Regierungen der Hauptstaaten der EU wie Frankreich und Deutschland, Afrika noch immer aus ihrer postkolonialen Brille sehen und die afrikanischen Staaten als Teil der europäischen Einflusssphäre betrachten, haben sich viele afrikanische Regierungen in den letzten Jahren aus dieser Bevormundung zum Teil befreit. Die Regierungen der Staaten der EU müssen zunehmend feststellen, dass sie in Afrika ihre seit der Kolonialzeit vorhandene Vorherrschaft zum Teil an Staaten wie China einbüßen könnten.

Vor diesem Hintergrund hat Uwe Hiksch in einem Grundsatzpapier für die Naturfreunde die Politik der Europäischen Union („EU-Afrika-Politik: die europäischen Interessen stehen im Mittelpunkt“) näher in den Blick genommen. Auf dieser Grundlage beleuchtet er in seinem Vortrag die Politik der Europäischen Union in ihrem Verhältnis zu den Staaten Afrikas. Dabei wird er auch auf die Themen Geopolitik, Freihandel, Migration, Klimawandel und Landgrabbing eingehen und mögliche Alternativen aufzeigen.

Referent: Uwe Hiksch, stellv. Landesvorsitzender NaturFreunde Berlin, Mitglied im Bundesvorstand der NaturFreunde und im Sprecherkreis des Marxistischen Forums in der Partei DIE LINKE

 

Hier die Einladung: SAK Einladung Afrika

 

 

09.11.18: Berlin: aufstehen für eine neues soziale Demokratie

 

Am 09.11.2018 ruft die Sammlungsbewegung „aufstehen“ zu einer Kundgebung mit Sahra Wagenknecht, Marco Bülow, Ludger Volmer, Ingo Schule und Uwe Hiksch auf.

DemoBannerV1

netzwerk cuba nachrichten vom 17.10. 2018

kuba cuba

Liebe Leser_innen,

ein umfangreicher newsletter zur Wochenmitte.

 

Erklärung des Außenministeriums: Anti-kubanische Show zur Rechtfertigung der Blockade gescheitert

Diese Art von Aktionen verfolgt als Ziel die Fabrikation von Vorwänden zur Aufrechterhaltung und Intensivierung der Blockade, die eine massive, flagrante und systematische Verletzung der Menschenrechte der Kubanerinnen und Kubaner darstellt

Autor: Redaktion Digital | informacion@granma.cu

http://de.granma.cu/cuba/2018-10-17/erklarung-des-aussenministeriums-anti-kubanische-show-zur-rechtfertigung-der-blockade-gescheitert

 

USA: Die Parodie eines Angriffs auf Kuba bei den Vereinten Nationen

Mit Zustimmung der internationalen Organisation war am Dienstag im Saal des Wirtschafts- und Sozialrats der Vereinten Nationen (ECOSOC) eine Show organisiert worden, um eine Kampagne gegen Kuba, genannt Jailed for what (Eingesperrt warum), zu starten

Autor: Daina Caballero | internet@granma.cu

http://de.granma.cu/mundo/2018-10-17/usa-die-parodie-eines-angriffs-auf-kuba-bei-den-vereinten-nationen

 

Prophezeit und erfüllt

Fünfundsechzig Jahre nachdem Fidel seine Selbstverteidigungsschrift verlas ist dies auch weiterhin ein wichtiges Dokument, um das für Kuba entworfene Projekt eines Landes zu verstehen

Autor: Alejo Carpentier* | internet@granma.cu

http://de.granma.cu/cuba/2018-10-16/prophezeit-und-erfullt

 

Kuba offen für Geschäfte

Geschäftsleute aus mehr als 60 Ländern bestätigen ihre Teilnahme an der 36. Internationalen Messe von Havanna

Autor: Vivian Bustamante Molina | internet@granma.cu

http://de.granma.cu/cuba/2018-10-16/kuba-offen-fur-geschafte

 

Dreispringer Jordan Díaz überlegener Gewinner

Die Leistung der kubanischen Mannschaft übertraf die der Spiele von Nanjing 2014

Autor: Roberto Méndez | informacion@granma.cu

http://de.granma.cu/deportes/2018-10-17/dreispringer-jordan-diaz-uberlegener-gewinner

 

Lester Lescay flog an seinem Geburtstag hoch hinaus

Der Weitspringer verbesserte sich in der zweiten Wettkampfetappe auf 7,89 Meter und holte das dritte Gold für Kuba

Autor: Roberto Méndez | informacion@granma.cu

http://de.granma.cu/deportes/2018-10-16/lester-lescay-flog-an-seinem-geburtstag-hoch-hinaus

 

Perverses Ablenkungsmanöver angesichts bevorstehender Abstimmung gegen Blockade

Das US-Außenministerium gab am 12. Oktober eine Pressemitteilung heraus, in der es über die Absicht dieser Regierung informierte, den Raum des Wirtschafts- und Sozialrats (Ecosoc) der Vereinten Nationen für eine Veranstaltung zu nutzen, die am heutigen 16. Oktober eine gegen Kuba gerichtete Kampagne unter dem Titel «Jailed for what» (Inhaftiert wofür?) starten soll

Autor: Dayron Rodríguez Rosales | internet@granma.cu

http://de.granma.cu/cuba/2018-10-16/perverses-ablenkungsmanover-angesichts-bevorstehender-abstimmung-gegen-blockade

 

Kuba-Veranstaltung der SDAJ Berlin

Lasst uns über Kuba reden

  1. Oktober 2018, 19 Uhr, Bandito Rosso (Lottumstr. 10A, 10119 Berlin)

http://www.netzwerk-cuba.de/event/kuba-veranstaltung-der-sdaj-berlin/

 

Kubas Präsident fordert Investitionen in Industrie und Tourismus

Von Marcel Kunzmann

amerika21

https://amerika21.de/2018/10/215414/kuba-industrie-tourismus

 

Abschlusserklärung des Bundestreffens der Regionalgruppen von Cuba Sí

https://cuba-si.org/2008/abschlusserklaerung-des-bundestreffens-der-re

 

Cuba und Nicaragua – eine Wochenende am Werbellinsee

In der ehemaligen Pionier-Republik, einem wunderschönen großzügigen Gelände am Werbellinsee fand vom 12. – 14.10.2018 das jährliche Bundestreffen der Regionalgruppen der AG Cuba Sí statt.

http://www.netzwerk-cuba.de/2018/10/cuba-und-nicaragua-eine-wochenende-am-werbellinsee/

 

FAO: Unterernährung in Lateinamerika nimmt wieder zu

Welternährungstag: Jeder neunte Mensch hungert. Agrar-Großindustrie und Pestizideinsatz ungeeignet, die wachsende Bevölkerung nachhaltig zu ernähren

Von Ulrike Bickel amerika21

https://amerika21.de/2018/10/215318/unterernaehrung-lateinamerika-fao

 

Stimme der Entrechteten

Vatikan spricht Befreiungstheologen Óscar Arnulfo Romero aus El Salvador heilig

Von Volker Hermsdorf

https://www.jungewelt.de/artikel/341708.el-salvador-stimme-der-entrechteten.html

 

Melany Matheus mit vergoldetem Diskus

Es war die zweite Medaille dieser Farbe für Kuba, nachdem die Ringerin Milaímys de la Caridad Marín am Samstag die erste gewonnen hatte

Autor: Roberto Méndez | informacion@granma.cu

http://de.granma.cu/deportes/2018-10-15/melany-matheus-mit-vergoldetem-diskus

 

»Viele Leser interessieren sich für die Revolution«

Kubanische Verlage waren mit einer Delegation auf der Frankfurter Buchmesse vertreten. Ein Gespräch mit Susana Camino

Interview: Anselm Lenz

https://www.jungewelt.de/artikel/341714.frankfurter-literaturmesse-viele-leser-interessieren-sich-f%C3%BCr-die-revolution.html

 

Eskalation in der feindseligen Rhetorik der Vereinigten Staaten gegen Kuba

Der für die Vereinigten Staaten im kubanischen Außenministerium zuständige Generaldirektor Carlos Fernández de Cossío wies darauf hin, dass die US-Regierung in den letzten Monaten die feindselige Rhetorik gegen Kuba verschärft habe

Autor: Granma | internet@granma.cu

http://de.granma.cu/cuba/2018-10-15/eskalation-in-der-feindseligen-rhetorik-der-vereinigten-staaten-gegen-kuba

 

Hotel Iberostar Grand Packard: Ein Bauwerk, das Havanna und Kuba würdig ist

Während seiner offiziellen Einweihung, an der an diesem Samstagabend der Präsident des Staats- und des Ministerrates teilnahm, wurde das Hotel Iberostar Grand Packard als solches katalogisiert

Autor: Yaima Puig Meneses | internet@granma.cu

http://de.granma.cu/cuba/2018-10-15/hotel-iberostar-grand-packard-ein-bauwerk-das-havanna-und-kuba-wurdig-ist

 

Bolivien: Deutsche Firmen „strategische Partner“ für Lithium-Industrialisierung

YLP und deutsches Konsortium gründen Joint Venture. Bald weitere Verträge mit China und Russland. Regierung will Wertschöpfungskette im Land aufbauen

Von Vilma Guzmán amerika21

https://amerika21.de/2018/10/214518/dutschland-bolivien-lithium

 

»Es gibt kein Interesse an gründlicher Aufarbeitung«

Extralegale Hinrichtungen in Kolumbien: Entschuldigung von Regierung verlangt. Ein Gespräch mit Omar Eduardo Rojas Bolaños

Interview: Carmela Negrete

https://www.jungewelt.de/artikel/341636.krieg-gegen-farc-in-kolumbien-es-gibt-kein-interesse-an-gr%C3%BCndlicher-aufarbeitung.html

 

Konsequenter Sozialist

Vorabdruck. Trotz aller Rückschläge blieb Fidel Castro seinen politischen Überzeugungen treu. In Lateinamerika steht er zu Recht in einer Reihe mit José Martí und Simón Bolivár

Von Volker Hermsdorf

https://www.jungewelt.de/artikel/341655.konsequenter-sozialist.html

 

Hier der Hinweis auf den Blog unserer Freund_innen vom Projekt Tamara Bunke in La Habana:

https://berichteaushavanna.wordpress.com/

——————————————————————————————————————–

Veranstaltungen des Netzwerk Cubas: http://www.netzwerk-cuba.de/events/

Links zu Terminkalendern: http://www.netzwerk-cuba.de/termine/

Hashtags gegen die Blockade: #UnblockCuba und #NoMasBloqueo

———————————————————————————————————————

Mit solidarischen Grüßen

die ncn Redaktion

Redaktion netzwerk cuba nachrichten (ncn-online)
Netzwerk Cuba – informationsbüro – e.V.
Weydingerstr. 14-16 10178 Berlin Fon +49 (0)30 2400 9338
www.netzwerk-cuba.de
ncn@netzwerk-cuba.de

www.facebook.com/RedCubaAlemania/

netzwerk cuba nachrichten vom 13.10. 2018

Netzwerk Cuba

Liebe Leser_innen,

der newsletter zum Wochenende.

 

Sensibilität angesichts der Probleme

Der Präsident des Staats- und des Ministerrats, Miguel Díaz-Canel Bermúdez, besuchte die Gemeinde Batabanó

Autor: Leticia Martínez Hernández | internet@granma.cu

http://de.granma.cu/cuba/2018-10-12/sensibilitat-angesichts-der-probleme

 

Die Gesundheit der Reichen

Brasilien: Der faschistische Präsidentschaftskandidat Jair Bolsonaro will kubanische Ärzte ausweisen

Von Volker Hermsdorf

https://www.jungewelt.de/artikel/341558.brasilien-kuba-die-gesundheit-der-reichen.html

 

Die Neugründung von Matanzas

Der 325. Jahrestag von Matanzas ist nur der Ausgangspunkt für weiteres Schaffen

Autor: Ventura de Jesús | ventura@granma.cu

http://de.granma.cu/cuba/2018-10-12/die-neugrundung-von-matanzas

 

Internationales Ballettfestival Alicia Alonso

Das 26. Internationale Balletfestival Alicia Alonso wird herausragende Tänzer, Choreographen, Maîtres, Lehrer, Spezialisten und Persönlichkeiten aus 21 Ländern empfangen

Autor: Toni Piñera | cultura@granma.cu

http://de.granma.cu/cultura/2018-10-12/internationales-ballettfestival-alicia-alonso

 

Ein Bild der Nation

In La Demajagua bildeten 5.000 Kubaner an diesem Oktobermittwoch am Fuß des Nationaldenkmals eine andere Art von Meer, ein Meer guter, dankbarer Menschen, bereit für die neuen Kämpfe, zu denen der Präsident aufruft

Autor: Dilbert Reyes Rodríguez | informacion@granma.cu

http://de.granma.cu/cuba/2018-10-11/ein-bild-der-nation

 

Mehr als 17.000 Follower in 24 Stunden

Nach erst 24 Stunden im Cyberspace mit seinem Konto @DiazCanelB auf dem sozialen Netzwerk Twitter hat der kubanische Präsident Miguel Díaz-Canel bereits mehr als 17.000 Anhänger aus der ganzen Welt

Autor: Redaktion Digital | informacion@granma.cu

http://de.granma.cu/cuba/2018-10-11/mehr-als-17000-follower-in-24-stunden

 

Die Geschichte, der Schlüssel für unseren Widerstand und unsere Siege

Die Festveranstaltung anlässlich des 150. Jahrestags des Beginns der kubanischen Unabhängigkeitskriege fand in Anwesenheit von Armeegeneral Raúl Castro Ruz, Erster Sekretär der Kommunistischen Partei Kubas, und Miguel Díaz-Canel Bermudez, Präsident des Staats- und des Ministerrats, in La Demajagua statt

Autor: Dilbert Reyes Rodríguez | informacion@granma.cu

http://de.granma.cu/cuba/2018-10-11/die-geschichte-der-schlussel-fur-unseren-widerstand-und-unsere-siege

 

Bauernorganisation begrüßt UN-Erklärung über Rechte von Kleinbauern

Recht auf Zugang zu Land, Saatgut und biologische Vielfalt sowie zu lokalen Märkten soll gestärkt werden. Deutsche Bundesregierung stimmte nicht dafür

Von Ulrike Bickel amerika2

https://amerika21.de/2018/10/214883/via-campesina-un-erklaerung-kleinbauern

 

Hurrikan „Michael“: Stromausfälle und Sachschäden in Kuba

Von Marcel Kunzmann amerika21

https://amerika21.de/2018/10/214978/kuba-hurrikan-michael

 

Die schwierige Darstellung der Ereignisse in Nicaragua

Viele Berichte über die Situation in Nicaragua erfassen die Komplexität der Krise nicht

Von James Phillips

Übersetzung: Eva Haule, Herwig Meyer

amerika21, Nacla

https://amerika21.de/analyse/214119/schwierige-darstellung-nicaragua

 

Ein Brief von Amistur, dem Reisebüro des ICAP

Programas Tipo AMISTUR CUBA S.A Temporada Noviembre 2018- Octubre 2019

http://www.netzwerk-cuba.de/2018/10/ein-brief-von-amistur-dem-reisebuero-des-icap/

 

WAS TUN FÜR CUBA IN BONN

  1. Oktober 2018 @ 19:00

http://www.netzwerk-cuba.de/event/was-tun-fuer-cuba-in-bonn-2/

 

Informatikerkonferenz in Kuba,Vereinbarungen mit Google

Von Edgar Göll amerika21

https://amerika21.de/2018/10/214680/informatisierung-kubas-uic-google

 

Als wäre es nicht passiert

Leitmedien manipulieren durch Weglassen. Ein Beispiel: Die USA-Reise des kubanischen Staatschefs Ende September

Von Volker Hermsdorf

https://www.jungewelt.de/artikel/341450.als-w%C3%A4re-es-nicht-passiert.html

 

Hier der Hinweis auf den Blog unserer Freund_innen vom Projekt Tamara Bunke in La Habana:

https://berichteaushavanna.wordpress.com/

——————————————————————————————————————–

Veranstaltungen des Netzwerk Cubas: http://www.netzwerk-cuba.de/events/

Links zu Terminkalendern: http://www.netzwerk-cuba.de/termine/

Hashtags gegen die Blockade: #UnblockCuba und #NoMasBloqueo

———————————————————————————————————————

Mit solidarischen Grüßen

die ncn Redaktion

Redaktion netzwerk cuba nachrichten (ncn-online)
Netzwerk Cuba – informationsbüro – e.V.
Weydingerstr. 14-16 10178 Berlin Fon +49 (0)30 2400 9338
www.netzwerk-cuba.de
ncn@netzwerk-cuba.de

www.facebook.com/RedCubaAlemania/

Schlagwörter-Wolke